Almuñécar: Küstenstadt in Andalusien

Almuñécar liegt 80 km südlich von Granada direkt am Mittelmeer. Der Badeort mit knapp 28.000 Einwohnern ist im Hochsommer sehr beliebt.

Der Ferienort Almuñecar in Andalusien bietet die maurische Burg Castillo de San Miguel, das örtliche Aquarium mit Haien, Seepferdchen und über 3000 weiteren Meerestieren und den Vogelpark Parque Ornitológico (Calle Bikini) mit Pfauen, Ibissen und Papageien. Besonders attraktiv und sauber sind die langen, teils kieseligen Strände. Wer Hunger bekommt, findet in der zentralen Straße Calle Manila viele Tapa-Restaurants.

Castillo de San Miguel

Di-Sa 10.30-13.30, 17-19,30, So 10.30-14 Uhr, Eintritt 2.35 €.

Haie, Rochen, tropische Vögel ...

Das Acuario de AlmuñécarSommer tgl. 10-14,18-22, sonst 10-14, 17-21 Uhr, Eintritt 12 €

Der Parque Ornitológico

Winter tgl.10-14, 16-18, April-Juni und Sept. 10.30-14, 17-20, Juli/Aug. 10.30-14, 18-21 Uhr, Eintritt 5 €