Dem Storch sind Gepäckgebühren egal

4.11.2010

Ryanair im Image-Tiefflug



Die irische Fluggesellschaft Ryanair zockt mit Regierungen, droht mit Standortschließungen wie beim Flughafen von Santiago de Compostela, will Geld für Klobesuche und ist nach Angaben vom ADAC auf Platz 1 bei den hohen Zusatzkosten.


Im Internet sieht es zunächst gut aus. Doch wer einrechnet, was Gepäck, Sitzplatz und Bearbeitung zusätzlich kosten, staunt: Laut ADAC ist Ryanair im Testvergleich von 13 Fluglinien innerhalb Europas am teuersten. Die Tester haben festgestellt: beim Gepäck ist es besonders drastisch. Ryanair verlangt immer Gebühren dafür und ist beispielsweise im Vergleich zur Turkish Airlines schon mal über 200 Euro teurer.

ADAC: mit viel Gepäck besser reguläre Airlines


Der ADAC fand heraus: die regulären Airlines sind beim Gepäck viel günstiger und bei der Bearbeitung oft kostenlos. Daher sei es sinnvoll, die vermeintlich günstigen Flüge genau zu hinterfragen.

Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Ryanair ab Januar 2011 nicht mehr nach Santiago de Compostela fliegt. Mehr dazu

 

 

Logo Werbepartner