Ciudad de la Cultura - im Bau

19.09.2010

Ciudad de la Cultura - die Unvollendete

Santiago de Compostela. Die Stadt der Kulturen gegenüber der Altstadt von Santiago sollte längst fertig sein. Stattdessen stehen die  Bauarbeiten auf dem Besucherprogramm.

von Tobias Büscher

Mehrere Tausend Besucher sind im Lauf der letzten Monate bereits vor Ort gewesen, um sich ein Bild von Galiciens modernster und umstrittendster Anlage zu machen: der Stadt der Kultur auf dem Monte Gaiás. Die Arbeiten auf dem fast 700 000 Quadratmeter großen Areal halten noch viele Monate an, sagte Antonio Maroño Cal, technischer Architekt des Bauprojekts, gegenüber diesem Portal.

Peter Eisenmanns Projekt sollte bereits 2003 fertig sein.


Der amerikanische Architekt Peter Eisenmann hatte den Wettbewerb für die Ciudad de la Cultura noch unter der Regierung Fragas gewonnen: 1999. Der auch wegen seines Holocaust-Mahnmals in Berlin berühmte Architekt wird sich mit der Einweihung aber weiter gedulden müssen. Erst war die Fertigstellung für 2003 geplant, doch dann kam es anders.  

Wie ein Hausbauer zwischen Scheidung und Hochzeit

Architekt Antonio

"Wir haben hier in Galicien mehrere Regierungswechsel erlebt, das ist wie ein Hausbauer zwischen Scheidung und Hochzeit", sagt Architekt Antonio, der eng mit Eisenmann zusammenarbeitet und die Konstruktion überwacht. Außerdem habe damals niemand geahnt, wie schlimm sich die Immobilienkrise auf die Wirtschaft im Land auswirken würde. Und so bleibt abzuwarten, wann die Kulturstadt fertig wird. Erste Versammlungen und eine Fotoausstellungen sind schon für Ende 2010 geplant.



Über 300 Mio für futuristische Größe


Das über 300 Mio Euro teure Projekt sieht ein galicisches Archiv, eine 26 000 qm große Bibliothek, ein Kulturzentrum, ein galicisches Museum, ein Internationales Kunstzentrum und die Türme John Hejduk vor. Die geschwungenen Baukörper und fließenden Formen sind inspiriert vom Grundriss der Altstadt Santiagos und der Form der Jakobsmuschel. Die Arkaden aus Granit im Zentrum der Pilgerstadt sind im Innern der Kulturstadt als strahlend weiße Säulen erkennbar. Es ist keine Frage: die Ciudad de la Cultura wird in Zukunft ein modernes Highlight gegenüber dem steinalten, im Kern fast museal wirkenden Zentrum Santiagos sein.

Logo Werbepartner