Rotkäppchen, von Adolfo Serra

Kinderbuch-Tipp

Adolfo Serra interpretiert Rotkäppchen

Ohne Worte. Ein Kinderbuch nur aus Bildern. Und was für welche! Der Spanier Adolfo Serra zeichnet Rotkäppchen als winzigen Farbtupfer, während sich der Leib des bedrohlichen Wolfs über drei Doppelseiten zieht. 


von Tobias Büscher

 

Im Bauch des Wolfs sieht es erst recht düster aus, und Caperucita Roja alias Rotkäppchen wirkt ziemlich verloren. Aber zum Glück gibt es da ja noch den Schmetterling und einen erstaunlich freundlichen Jäger. 

Sind das Bäume?

Der Spanier Adolfo Sierra hat das berühmte Buch der Brüder Grimm illustriert. Und jeden Buchstaben beiseite gelassen. Statt Text gibt es Bilder, auf 40 Seiten. Und die sind so eingängig wie das Titelbild, bei dem der Betrachter sich auch schon fragt: sind das Bäume oder die Haare der Bestie? Auch Vierjährige haben an dem Band sicher ihren Spaß. Aber nur wer das Märchen kennt, versteht die Anspielungen und Details.

Der Zeichner Adolfo Serra

Adolfo Serra (*1980) gehört neben Daniel Montero zu der jungen Generation aufstrebender Kinderbuch-Zeichner Spaniens. Der Mann stammt aus der Kleinstadt Teruel in der Region Aragón und hat in Madrid an der Kunstschule Escuela de Arte 10 studiert. Er veröffentlicht unter anderem beim angesagten Verlag Anaya. Das Kinderbuch Rotkäppchen brachte 2012 aber der Schweizer Verlag Aracari auf den Markt. Zur 200-Jahr-Feier der Grimm-Märchen.


Illustrationen seiner neuesten Werke veröffentlicht Adolfo Serra übrigens regelmäßig auf seinem farbenfrohen, humorvollen Blog

 

Adolfo Serra,
Rotkäppchen,
Aracari-Verlag,
ab 4 Jahren
ISBN 978-3-905945-32-4,
Preis: 13.90 €.

 

Reisetipps: Mit Kindern nach Spanien fliegen