Spaniens Springreiterin Diana Marsá nimmt erfolgreich eine Hürde
Springreiterin Diana Marsá

Spaniens Turnierreiterin Diana Marsá

Sie gehört zu den besten Nachwuchs-Reiterinnen Spaniens. Diana Marsá Lafarge hat mit ihren 23 Jahren schon erstaunlich viele Titel gewonnen.

Sie stammt aus Madrid, liebt den Film "Club der toten Dichter"und reitet den spanischen Kritikern zufolge wie eine Amazone. 

Blaue Augen, hohe Sprünge, höchste Ziele

Angeblich hat sie sich die blonden Haare nicht gefärbt und ihre Augen sind naturblau. Auf jeden Fall aber reitet sie ganz gern mal eine Holsteiner Stute und gibt auf ihrer gut gestalteten Webseite  ziemlich gerne ihre neuesten Siege an.

Traum von Olympia

Platz 1 beispielsweise belegte sie Anfang April bei der 1,30m-Prüfung in Valencia (1ª Gold Tour 1,30 MET, Valencia, OURAL D’EMIRALIA). Der Grund für den Erfolg? Dem Magazin Ecuestre erklärte sie vor kurzem schon ganz abgebrüht: "ich will jeden Tag besser werden und arbeite wie besessen". Geschäftstüchtig ist sie auch. Mit dem ältesten Bruder ihrer fünf Geschwister verleiht und verkauft sie Pferdewagen. Und ihr aktueller Traum: na klar, die Teilnahme an Olympia.

 

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Logo Werbepartner