Lesetipp für den Spanienurlaub

 

Buchhändlerin Christiane Dreiling, Neusser Straße 195 in Köln-Nippes, empfiehlt Almudena Grandes:

 

 

Die wechselnden Winde

Frau Dreiling, Ihr Lesetipp für die Spanienreise ist das Buch von Almudena Grandes „Die wechselnden Winde“. Warum?

Es ist ein rundes Buch - spannend, unterhaltsam und sehr informativ. Es bewegt sich in den verschiedenen Epochen der spanischen  Geschichte, von der Franco-Zeit bis zur Gegenwart. Die Liebesgeschichte spielt in der heutigen spanischen Gesellschaft und  zeigt uns, wie das spanische Alltagsleben aussieht.

Worum geht es in dem Roman?

Er spielt in einer Ferienanalage an der südspanischen Küste. Hauptpersonen sind Juan und Sara. Beide haben ein dunkles Geheimnis, das nach und nach enthüllt wird. Juan zieht mit seiner Nichte und seinem Bruder aus Madrid fort, weil seine große Liebe gestorben ist. Sara möchte ihre unglückliche Kindheit vergessen. Mit dem Roman „Lulu“ ist Almudena Grandes international bekannt geworden.

Wie unterscheidet sich „Die wechselnden Winde“ davon?

"Lulu" ist ein erotischer Roman mit einer sehr direkten Sprache. „Die wechselnde Winde“ ist eine Liebesgeschichte und ein Gesellschaftsroman. Es geht um Liebe, Beziehung und Familie. Die Liebesgeschichte wird in angemessener Sprache erzählt. Sie charakterisiert die Personen so, dass der Leser ein Gefühl für sie entwickelt. Drastische Stellen wie bei „Lulu“ liest man hier nicht.


Was hat Ihnen besonders gefallen?

Der Spannungsbogen ist bis zum Ende gehalten und beeindruckend konstruiert. Rückblenden und heutige Zeit sind miteinander verwoben. Und - Juan und Sara sind Figuren, mit denen man mitfühlt.

 

Autorin: Liz Gutte

 

Wo gibt es das Buch?

 

Das Buch von Almudena Grandes bekommen Sie bei Christiane Dreiling in der Buchhandlung Nippes, Neusser Straße 195 und auch bei amazon:

 

Weiterführende Links:

 

Zu unserer Rubrik Bücher

 

Das Spiel des Engels, von Carlos Ruiz Zafón

 

Hundstage, ein Krimi aus Barcelona: mehr

Logo Werbepartner