Bühne frei: Karneval in Badajoz

Unsere Freunde haben uns 2017 nach Badajoz zum Karneval eingeladen. Und was haben wir erlebt? Ein Nachtleben der Extraklasse, bissige Spottlieder auf die Politik, einen beachtlichen Straßenumzug und die Erkenntnis: Es muss nicht immer Köln, Cádiz oder Rio sein.

von Tobias Büscher

Badajoz feiert. Und ganz Spanien weiß das. Denn die Stadt an der Grenze zu Portugal zelebriert an Karneval ein "Fest von Nationalem Interesse": mit den Murgas, Spottliedern auf die Politik. Mit vielen Kostümen und Themenwagen. Und einem Sonntagsumzug durch die Stadt, wie ich ihn kinderfreundlicher noch nie erlebt habe.

Ein Kuss vom Bürgermeister, ein Startschuss in die Narrenzeit

Meine Reporter-Tochter Marie war zuvor mit uns ins Rathaus gekommen und hat vom Bürgermeister Malstifte bekommen (dafür ein Besito-Küsschen). Denn deutsche Besucher sind in Badajoz noch eine Seltenheit. Und dann am Sonntag haben wir einen Straßenumzug erlebt, der für Kinder ein Traum ist: Die 50 Gruppen bewegen sich rhythmisch durch die Stadt, ganz ohne große Wagen, Pferde und Kamelle. Sie laufen als napoleonische Soldaten, Herz-Ass-Karten und Außerirdische durch die Gassen. Bereits ein Tag zuvor ist der Kinderumzug dran. Und Nachts geht es in den Bars hoch her, wenn die Murgas-Gruppen ihre Spottlieder in den Kneipen und Bars vortragen.Der Karneval in Badajoz ist also viel mehr als Merengue, Marcha und Mixgetränke. Er ist auch Poesie und Komposition. Es gibt sogar eine Jury, die am Ende das beste Lied auswählt und prämiert. Selbstverständlich im angesehenen Theater López de Alaya.

Schinkenscheiben versteht jeder ...

Und wer das alles nicht versteht, wem das Spanisch vorkommt: Macht nichts. Probieren Sie an der Bar mal den lokalen Schinken (Jamón), den Käse (Torta de Casar), die Oliven (Aceitunas). Wunderbar. Denn die Stadt im Westen von Madrid kann nicht nur Karneval, sie kann auch Kulinaria.

Impressionen vom Karneval in Badajoz

Der Autor

Tobias Büscher ist Chefredakteur dieses Portals. In Badajoz war er an Karneval als Reporter unterwegs. Und hat mit seinem Freund Silverio Nogales auch das Umland der Stadt in der Extremadura besucht.Tobias, Februar 2017

Zählmarke