Canvas Schuhe: Victoria, ein stilechter Minimalist

Der Canvas-Klassiker ist Fußbekleidung in Perfektion. Früher ein Geheimtipp der Spanienurlauber, heute ein Must-Have in jedem gut sortierten Schuhschrank. Die Marke feiert bald ihren 100. Geburtstag.

 


von Mira Schüller

 

Der Victoria Appeal

 

Das zeitlose Leichtgewicht unter den Stoffschuhen kann sich sehen lassen. Es kommt schlicht und elegant daher und haucht ein Gefühl von Sommer ein. Die spanische Schuhmarke blickt auf fast 100 Jahre Geschichte zurück und ist als unifarbener Sneaker immer wieder modern. Schmaler simpler Schnitt und geradliniges Design sorgen für einen schlanken Fuß bei Jung und Alt, geschlechtsneutral. Ein Schmeichler.

 

Weiß, robust, schnörkellos


Die weiße profilierte und robuste Gummisohle aus Naturkautschuk verleiht dem schnörkellosen Schuhwerk des Victoria Labels seinen unverwechselbar spanischen Charme. Seitlich am Schuh befindet sich stets das bunte Victoria-Logo. „Victoria ist Design, Qualität und Komfort“, sagt Victoria. So verleihen Modernität, Funktionalität und Einfachheit Victoria die Anziehungskraft, die die Schnürschuhe zum Klassiker gemacht haben. Der ‚Kaugummi-Schuh’ ist in Spanien zum Synonym für Turnschuhe geworden und hinterlässt einen bezeichnenden Geruch. So verdanken die Victoria ihren Spitznamen einem weiteren Erkennungsmerkmal, der parfümierten Laufsohle, Duftmarke Bubblegum.

Der pflegeleichte Textile hält was er verspricht: universellen Einsatz, festen Halt und schweißfreie Füße. Schaut man hinter die Kulisse, entdeckt man neben aller Schlichtheit des Victoria das bunte Stadtkind: vom atmungsaktiven Freizeitschuh zum farbenfrohen Designerstück, vom Minimalisten zur urbanen Vielfalt.

Ein geschichtsträchtiger Klassiker

Die Schuhgeschichte der Victoria beginnt 1915, als der Designer und Hersteller Gregorio in Cervera del Rio Alhama in der nordspanischen Provinz La Rioja das Label gründete. In einer Zeit, in der der Firmenbesitzer bereits auf die Fabrikation von jute-besohlten Espadrilles spezialisiert war, kam ihm die Idee, gummibesohlte Stoffschuhe zu kreieren und eine neue Marke zu schaffen. Das Logo, das seither auf jedem Canvas-Modell angebracht ist, trägt den Namen seiner Ehefrau.

Heute genießt La Rioja eine lange Tradition in der Schuhproduktion, doch schon zur Zeit der Firmengründung bediente sich Gregorio der Fabrikationsweise, wie sie in der damaligen Textil- und Schuhindustrie üblich war: Kautschuksohlen. 1934 errichtete der Reifenhersteller Pirelli eine Schuhfabrik in Spanien und schuf die Marke Wamba. Der Rohstoff, das Gummi, wurde fortan für die Besohlung der Schuhe verwendet.

 

Fuß gefasst


Die Einführung des begehrten Models Inglesa fand in den 60er-Jahren statt. Den Durchbruch erfuhr Victoria in den 70er- und 80er-Jahren. Heute gehören die Marken Victoria und Wamba zu CALZADOS NUEVO MILENIO in Calahorra, La Rioja. In der Sparte der Canvas-Schuhe ist Victoria spanischer Marktführer. Den Löwenanteil der Produktion fertigt das Unternehmen weiter in La Rioja. Die modernen Fantasy-Modelle werden in Alicante hergestellt. Nach Angaben des Unternehmens sind die Materialien des Klassikers mit der nüchternen Silhouette seit den 60er-Jahren unverändert geblieben. Sogar der Canvas-Hersteller sei noch der Gleiche. Seit den ersten 2000er Jahren gehen die Schuhe auch in die Welt hinaus.

 

Teil 2: Vom Minimalisten zum Cosmopolitan

Logo Werbepartner