Salzmandeln
Almendras Saladas mit Flor de Sal, sb

Almendras saladas: Salzmandeln nach Art der Spanier

Mandeln sind der Stolz des spanischen Mittelmeerraums. Ob Andalusien oder Valencia, wo die Mauren einst waren, gehören Mandeln längst zum kulinarischen Repertoire. Und weil Almendras, wie die Mandeln auf Spanisch heißen, selbst gemacht am besten sind: hier das Rezept.


Für den leckeren Snack für Zwischendurch sind nur wenige Zutaten nötig. Eine ganz einfache Tapa also.

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitung: einfach

Zutaten für die Salzmandeln

200 g Mandeln mit Schale
1 TL Flor de Sal
1 Eiweiß
1 TL Olivenöl

Zubereitung

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Schneebesen zu einem leichten Schaum schlagen. Dieser sollte nicht zu steif sein. Salz und Öl zugeben und vorsichtig verrühren. Mandeln zugeben und in der Masse wenden. Anschließend auf das vorbereitete Blech geben und 8 Minuten im Ofen rösten.

Abkühlen lassen und zusammengeklebte Mandeln vorsichtig von einander lösen. Am besten noch warm als Tapa reichen. Dazu schmeckt ein eiskaltes Estrella Galicia.

Varianten

Mandeln mit Kräutern und Gewürzen verfeinert schmecken besonders würziger. Die weitere Zutat kommt einfach mit in die Grundmasse. Hier einige Ideen:

Chilimandeln
Zutat: 1 Messerspitze Chilipulver

Kräutermandeln
Zutat: 1 TL Frisch gehackte Kräuter, beispielsweise Thymian oder Rosmarien

Paprikamandeln
Zutat: 1 bis 2 TL scharfes Paprikapulver

Pfeffermandeln
Zutat: ½ TL grob gemahlener bunter Pfeffer

Salz-Vanille-Mandeln
Zutat: Anstelle von Flor de Sal Vanillesalz verwenden. Dafür einfach die Schale einer Vanilleschote für ein paar Tage zusammen mit 250 g Meersalz in ein verschließbares Glas geben. Dieses Salz eignet sich übrigens auch prima als Würze für Steaks.

Tipp für die Optik

Mandeln mit schalen liefern ein tolles Röstaroma. Geschälte Kerne bringen einen schönen Kontrast in die Mischung. Einfach die Hälfte der Mandeln kurz mit kochendem Wasser überbrühen. Die Schalen mit den Händen entfernen und die Kerne gut trocknen lassen.

Text und Bilder: Silke Büscher

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
20 Bewertungen
57 %
1
5
2.85
 

Nach oben

Zählmarke