Galicischer Eintopf Caldo Gallego
Caldo Gallego

Rezept Caldo Gallego aus Nordwestspanien

Der Caldo Gallego ist ein Klassiker in Spanien und kommt aus Galicien. Dort im Ort Fuensagrada arbeitet Köchin Eva für das Restaurant Cantábrico. Sie hat uns ihr Rezept verraten. Jetzt wissen wir, wie Galicischer Gemüseeintopf richtig wird.


von Köchin Eva und Tobias Büscher

Bei einer Recherche auf dem Ursprünglichen Jakobsweg (camino primitivo) von Oviedo nach Santiago habe ich in Fuensagrada Eva kennengelernt. Sie hat mir nicht nur gezeigt, wie man Pulpo und Empanadas zubereitet, sondern auch für dieses Portal ihr Rezept zum Caldo Gallego aufgeschrieben: denn der Gemüseeintopf Caldo Gallego, sagt Eva, ist in Galicien vor allem in den Wintermonaten sehr beliebt.

 

Rustikale Küche Galiciens

 

Galiciens Küche lebt vom Atlantik und von den sattgrünen Wiesen im Inland. Hier sind Seekrake, Meerbrasse, Steinbutt und Miesmuscheln so beliebt wie Kalbfleisch, Wirsing und Kartoffeln, doch Caldo Gallego ist einer der Klassiker der gesamten Region in  Nordwestspanien. Vor allem in den langen Wintermonaten, wenn es aus jedem Schornstein der Dorfhäuser dampft, steht meistens ein Topf mit Caldo auf dem Gasherd.

 

Hier der Text zum Caldo Gallego von einer waschechten galicischen Köchin.

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: 1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Küche in Galicien, Nordwestspanien
Eva in ihrer Küche in Galicien © tb

Zutaten für den Caldo Gallego

200 g Weiße Bohnen

3 Liter Wasser
etwas Speck
1 Stück Beinscheibe
4 Kartoffeln
1,5 kg Gemüse wie Kohl und Wirsing

Wie Eva Caldo Gallego zubereitet

"Wir legen die Bohnen einen Tag im Voraus in eine Schale mit genügend Wasser.

Am nächsten Tag legen wir die weißen Bohnen in einen Kochtopf zusammen mit dem Speck und der Beinscheibe. Dann lassen wir es bei großer Flamme etwa eine Stunde kochen.

Wenn wir sehen, dass die Bohnen fertig sind, nehmen wir den Speck und die Beinscheibe heraus und geben das gewaschene und geschnittene Gemüse hinein und kochen alles noch eine weitere Stunde.

Sobald alles gut durchgekocht ist, geben wir die in kleine Stücke geschnittenen Kartoffeln hinzu.

Währenddessen gießen wir etwas gutes Olivenöl in eine kleine Pfanne, dazu kleine Knoblauchringe und erhitzen es, bis der Knoblauch Farbe angenommen hat. Dann nehmen wir ihn heraus.

In das Öl geben wir nun eine kleine Prise süßes Paprikapulver, vermischen es gut mit dem Öl und gießen es auf den Gemüseeintopf kurz vor dem Servieren."

Ihre Eva

 

 

(Fotos: Tobias Büscher)

 

Rezept in Schriftform Caldo Galego
Evas Rezept

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
7 Bewertungen
63 %
1
5
3.15