Himmelsspeckchen Tocinos de cielo

Das Rezept für einen Nachtisch aus der Region Murcia. Heißt Himmelsspeckchen, schmeckt aber und ist in ganz Spanien sehr beliebt.

Murcia in Südosten Spaniens ist bekannt für seine Süßigkeiten, schon weil die Mauren einst Honig und Mandeln brachten. Und so haben sie auch dieses Gericht stark beeinflusst.

Zutaten für 4 Personen

8 Eigelb

120 g Zucker

abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Bio-Zitrone

Bittermandelöl

1/8 l Wasser

Zubereitung

Den Zucker mit dem Wasser zu einem dickflüssigen Sirup verkochen. Die Eigelbe gründlich verquirlen und den Sirup unterrühren. Anschließend durch ein feines Sieb gießen und die Zitronenschale untermischen.

4 feuerfeste Portionsschälchen (mit je ca. 125 ml Fassungsvermögen) mit Bittermandelöl auspinseln. Dann die Eimischung hineingießen.

Jetzt ein leicht siedendes Wasserbad in einem breiten Topf vorbereiten. Die Förmchen hineinstellen und mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze stocken lassen - das Wasser darf nicht kochen!

Die Festigkeit der Himmelsspeckchen durch sanften Fingerdruck prüfen, eventuell einige Minuten länger im Topf lassen.

Sobald die Speckchen fest sind, die Förmchen aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Dann auf Desserteller stürzen und mindestens eine halbe Stunde kalt stellen. Gut gekühlt schmecken sie am besten und wahrhaft himmlisch.

 

Bon profit!

 

Weiteres Rezept aus Murcia:

Arroz con verdura de la huerta. Zum Rezept

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
zähl