Prada-Mode auf dem Laufsteg
Prada-Model
Im Modeladen von Agatha Ruiz de la Prada
Modeladen von Agatha Ruiz de la Prada in Madrid © tb

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider

Ágatha Ruiz de la Prada im Porträt

Blond gelocktes Haar, auffälliger Lippenstift, kunterbunte Kleidung: Ihre Kreativität sieht man der spanischen Mode- und Produktdesignerin Ágatha Ruiz de la Prada sofort an. Sie liebt knallige Farben und Herzformen aller Art. Ihre schrillen Entwürfe machen Ruiz de la Prada zur erfolgreichsten Modedesignerin Spaniens.

von Elke Trompetter

 

Ihre Mode präsentierte Ágatha Ruiz de la Prada bereits auf den Fashion Weeks in Madrid, Mailand und Paris. Sie besitzt begehrte Auszeichnungen wie den Fashion Ambassador Award, den Fashion Oscar Award und den New Yorker Award. Die Frau, deren Namen bereits Mode-Assoziationen weckt, designt neben Kleidern auch Bettwäsche, Handys, Fahrradhelme, Geschirr, Spielenten und Make-up-Dosen. Ágatha entwickelt gerne Ausgefallenes wie ein Kleid, das über und über aus bunten Luftballons besteht. Ob sie dieses auch im Privatleben tragen würde, ist ungewiss. Bekannt ist hingegen: Sie ist Mutter zweier Kinder, Tristán und Cósima, und verheiratet mit Pedro J. Ramírez, Journalist und bis Januar 2014 Direktor der spanischen Zeitung El Mundo.

Eigenes Modelabel seit 1981

Ihre kunterbunte Welt, die auch Filmregisseur Pedro Almodóvar schon mal für seine Filme nutzt, kam natürlich nicht über Nacht: „Ich hasste die Schule vom ersten Tag an und konnte mich nicht anpassen. Also erfand ich eine eigene Welt - ich zeichnete und malte den ganzen Tag.“ Der Grundstock für ihr späteres Modestudium war gelegt. Im Jahr 1981 nahm ihre Karriere dann Fahrt auf: Die blonde Dame gründete ihr eigenes Label. Sie stellte ihre erste Damenmode-Kollektion in Madrid vor. Zehn Jahre später folgte die Lizensierung ihrer Marke. Ágathas Mode ist vielfältiger geworden und richtet sich mittlerweile auch an Männer und Kinder. Erhältlich sind die ausgefallenen Hingucker in den Ágatha Ruiz de la Prada-Stores von Madrid, Paris und New York, sowie bei unabhängigen Anbietern in über 140 Ländern.

"Picasso der Mode"

Die farbenfrohen Kreationen von Ruiz de la Prada sind einzigartig. Es überrascht nicht, dass der „Picasso der Mode“, wie Ágatha häufig betitelt wird, bereits für zahlreiche namhafte Firmen gearbeitet hat. So gestaltete sie bereits mit viel Herzblut für Iberia, Google, Mercedes-Benz, Nestlé oder Disney. Doch eine Kooperation hat einen besonderen Stellenwert bei ihr: Regelmäßig kreiert sie Entwürfe für den Schweizer Uhrenhersteller Swatch. „Als ich vor 30 Jahren mit meiner Karriere als Fashion-Designerin begann, hatte Swatch den gleichen Stellenwert wie heute Apple. Mit der Swatch wurde ein Massenprodukt lanciert, das bezahlbar war und auf einem demokratischen Prinzip basierte. Letzteres gilt auch für meine Mode.“


 

Die Autorin: Elke Trompetter hat in Münster Germanistik studiert. Sie ist langjährige Online-Redakteurin und verfügt über eine große Affinität zu Social-Media. Inspiration für diesen Beitrag war ihre Vorliebe für Mode und Beauty.

Nach oben

Weiterführende Links

Spaniens Mode

Agatha Ruiz de la Prada: Homepage

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
7 Bewertungen
97 %
1
5
4.85
 
Logo Werbepartner