Meeresmuseum in Vigo

Das galicische Meeresmuseum Museo do Mar de Galicia liegt südwestlich der Altstadt von Vigo im Stadtteil Sensat direkt am Wasser.

Dieses hochmoderne Meeresmuseum entstand an der Stelle einer früheren Fischfabrik direkt an der Bucht von Vigo und befasst sich mit der Meeresfauna Galiciens sowie der Geschichte der fischverarbeitenden Industrie.

Auf einer Gesamtfläche von 14 000 m² bietet es ein Aquarium, einen Leuchtturm mit Bronzedach und zwei Schiffskörper aus grauem Granit (cuerpos de naves).

Hier lernt der Besucher viel über die Geschichte der galicischen Fischerei, über das aktuelle Ökosystem auch des nahen Nationalparks Islas Cies (Cies Inseln) und sieht auch ein U-Boot im Original.

Im Aquariumsbereich sind vor allem Tiere aus dem Atlantik zu sehen, von der Sardine bis zur Goldbrasse, vom Rochen bis zum Hummer.

Akustik wie unter Wasser

Im graugrünen Innenraum erschallt die Akustik des Meeres, wodurch sich die Besucher wie unter Wasser fühlen.

Doch ausländische Gäste fühlen sich auch etwas eigenartig, denn die Erklärungen und Beschriftungen sind hauptsächlich in der Regionalsprache Galicisch aufgeführt.

Öffnungszeiten: Sommer Di-Fr 11-14, 17-20, Sa und So 11-21, Winter Di-Fr 10-14, Sa und So 11-19 Uhr

Eintrittspreise: 3 €, ermäßigt 1,5 €, unter 8 Jahren gratis

Adresse: Museo do Mar de Galicia, Avenida Atlántida 160. 36208 Vigo, Tel. 986 247750

Text und Foto: Tobias Büscher, Autor des Reiseführers Galicien & Jakobsweg, DuMont.

zm