Tiere auf dem Logo des Zoos in Madrid
Panda, Zebra, Kanarienvogel: Madrid

Zoo von Madrid

Die „königlichen“ Pandas sind die Stars im Zoo von Madrid. Nur der hohe Kuschelfaktor der Koalas auf der nach oben hin offenen „Ooooh-wie-süss-Skala“ macht ihnen im Zoo Aquarium Madrid Konkurrenz.


Der Zoo Madrid ist eingebettet in den größten öffentlichen Park Madrids, dem Casa de Campo. Er liegt westlich des Zentrums und beherbergt viele exotische Arten und Individuen aller Kontinente. Die Stars des Zoo Aquariums Madrid sind die Pandabären. Das Pärchen Chang und Shao-Shao sind als Geschenk der chinesischen Regierung an das spanische Königspaar nach Madrid gekommen. Sie werden auch ebenso königlich hofiert von Besuchern und Personal. Das zahlte sich in der Vergangenheit aus. Sie bekamen Nachwuchs, was bei gefangen gehaltenen Pandas äußerst selten vorkommt. Die heimlichen Stars des Zoos sind jedoch die ebenso selten in Europa anzutreffenden Koalabären. Ihr seidiges dichtes Fell und ihr von der Stupsnase geprägtes sympathisches Gesicht hat viele Fans. Schon der Eukalyptusduft im Koalahaus versetzt den Besucher in Trance, in der sich die gemütlichen Tiere auch selbst zu befinden scheinen. Obwohl sie auf Eindringlinge in ihr Territorium in freier Wildbahn oft überraschend aggressiv reagieren, ist der vermeintliche Kuschelfaktor bei den Besuchern sehr hoch.

Tropische Tiere im Zoo von Madrid

Eine Glaspyramide bildet das Dach des Aquariums. Auf zwei Etagen verteilt präsentiert das Aquarium auf 2000 qm die tropische Meeresfauna. Insgesamt 200 Arten schwimmen in über 2 Millionen Liter Meerwasser. Darunter natürlich auch Haie und sich besonders anmutig fortbewegende große Meeresschildkröten. Beeindruckend ist auch die Korallensammlung. Viele von ihnen sind unter künstlichen Bedingungen nur schwer zu halten. Der Rundgang ist aufgebaut wie die Fahrt mit dem U-Boot. Sie beginnt an der Oberfläche und setzt sich fort über die Küstenregion, mit Riffen und Höhlen bis hin zur Tiefsee. Zwei insgesamt 18 Meter lange Unterwassertunnel ermöglichen dem Besucher ungewöhnliche Einblicke und Perspektiven in die Unterwasserwelt.



Freiflüge & Bauernhof


Besonders bei Kindern beliebt sind die Vorführungen mit Tieren. In Madrid fasst das Delfinarium bis zu 2500 Menschen. Ebenso beliebt ist die tierfreundlichere Greifvogelshow. Von einer Plattform inmitten eines kleinen Sees starten Adler, Geier, Eulen und viele andere Greifvögel ihre Flüge über den Zoo. Im freien Flug zeigen sie geschickte Flugmanöver und demonstrieren den Beutefang. Der kleine Bauernhof möchte Wissen über domestizierte Tiere vermitteln. Hier leben verschiedene Haustiere und es wachsen einige Kulturpflanzen. Mit dem direkten Kontakt zu den Tieren werden den Kindern die Zusammenhänge auf sehr spielerische Art vermittelt.

 

Praktischen Infos zum Zoo von Madrid

Größe: 20 Hektar

Tierbestand: 6000 Tiere in 500 Arten

Öffnungszeiten: Der Zoo von Madrid öffnet das ganze Jahr über jeden Tag um 10.30 Uhr und schließt im Sommer um 21, im Winter um 18 Uhr.

Eintrittspreise 2017

Beispiel: Ein Erwachsener und ein Kind zahlen beim Onlinekauf rund 38 Euro und damit weniger als am Schalter.


Webseite: zoomadrid.com

Adresse: Zoo Aquarium de Madrid, Casa de Campo, s/n , 28011 Madrid.

Telefon (+34) 902 345 014
Metrostation Casa de Campo, Linien 5 und 10

 

Weiterführende Links

Faunia Tierpark Madrid: mehr

Safari Tierpark Madrid: mehr

Madrid als Reiseziel: mehr

Spanienkarte mit eingetragener Lage von Madrid
Lage von Madrid

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
17 Bewertungen
72 %
1
5
3.6
 
zähl
zählmarke
Logo Werbepartner