Solarforschung: Plataforma Solar de Almería

Das Solarforschungs-Zentrum Plataforma Solar de Almería in Andalusien ist einzigartig in Spanien. Es informiert über neue Wege der Energieerzeugung. Auch ein Besuch vor Ort ist möglich.

von Lena Kocanis

In der Wüste von Taberna nahe Almería kommen Filmfreunde und Westernfans auf ihre Kosten: Im Filmdorf Fort Bravo wurden schon „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Für eine Handvoll Dollar“ und „Der Schuh des Manitu“ gedreht. Dreitausend Stunden im Jahr scheint hier die Sonne. Und das ist der Grund, warum auch Technik-Liebhaber in Almería einen Ort finden, der ganz ihren Vorlieben entspricht: Die Plataforma Solar de Almería (PSA). Eine Anlage von 100 Hektar Größe, die irreal erscheint und dennoch zukunftsweisend für unseren Alltag ist.

Deutsche Forscher vor Ort

Bereits in den 1980er Jahren forschten Wissenschaftler in der Plataforma Solar de Almería zum Thema Solarenergie. Das Institut für Solarforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt DLR nutzt ebenfalls die Forschungseinrichtungen und Testanlagen der Plataforma Solar de Almería. Derzeit ist Peter Heller, Leiter der Abteilung Qualifizierung, mit seinem Mitarbeiterteam vor Ort. Partner des DLR sowie Besitzer und Betreiber des PSA ist das Forschungzentrum CIEMAT (Centro de Investigaciones Energéticas, Medioambientales y Tecnológicas). 

Die Kraft der Sonne

Ein markantes Element der Plataforma Solar de Almería ist der 83 Meter hohe Solarturm. Die Solarstrahlung wird hier durch 300 Heliostaten von jeweils 40 Quadratmetern konzentriert. Heliostaten sind Anlagen mit Spiegeln. Unabhängig vom Sonnenstand reflektieren sie das Sonnenlicht an einen immer gleichen feststehenden Punkt. Wie an dem Solarturm der PSA kann dann die hohe Konzentration der Sonneneinstrahlung genutzt werden. Rund  sieben Megawatt thermische Energie werden hier für mehrere Testebenen hergestellt. 

Der Standort des Forschungszentrums ist bestens gewählt. Von der Sonne profitieren auch die größten Solaranlagen Spaniens, die außer in Andalusien auch in Ciudad Real liegen.

Besuch der südspanischen Hightech-Anlage

Für Touristen, die sich für den Stand der Forschung interessieren oder einfach mal die Szenerie erleben wollen, bietet die Plataforma Solar de Almería Besichtigungen an. Unter anderem werden hier Demonstrationsanlagen für Parabolrinnen, Windgeneratoren und Photovoltaik erklärt. Eine Führung dauert eineinhalb Stunden. Filme und Beispielmodelle runden den Besuch ab.

Die Region Almería bietet also nicht nur ein Hitzeerlebnis, sondern auch eine einmalige Umgebung von Film und Forschung. 

Das Zentrum öffnet unter der Woche von 8:30 Uhr bis 16.30 Uhr. Gruppen haben auch am Wochenende Einlass. Einzelne Besucher und Gruppen müssen sich in jedem Fall anmelden und einen Termin reservieren. Die Unterlagen hierzu sind auf der Website abrufbar. 

Kontakt für die Reservierung: Tel: 0034 950 38 79 90 Email: visitas(at)psa.es

 

Die Autorin

Lena Kocanis ist Filmregisseurin und Autorin mit Leidenschaft für Unternehmenskommunikation und Wissensmanagement.