Kichererbsen mit Pilzen angerichtet
Kichererbsen mit Pilzen, sb

Kichererbsen mit Pilzen

Die genügsame Kichererbse ist im mediterranen Raum weit verbreitet.  Die Spanier mögen Sie als Tapa – mit und ohne Chorizo zubereitet. Unsere Variante kommt ursprünglich aus der Armeleute-Küche, ist vegetarisch und blitzschnell zubereitet. Ein echter Geheimtipp unter Gourmets.

 

Kichererbsen nennen die Spanier garbanzos, und die sind vor allem in Kastilien ähnlich beliebt wie in Nordafrika oder im Vorderen Orient, wo die Köche aus den Hülsenfrüchten gerne Falafel oder pikanter Hummus herstellen. Mittlerweile bieten viele gut sortierte deutsche Supermärkte Kichererbsen an - mal getrocknet, mal vorgekocht in der Dose oder im Glas. Für unser Rezept sind beide Varianten ok. Die getrockneten Kichererbsen am besten über Nacht in reichlich Wasser einweichen und danach in frischem Wasser oder Brühe weichkochen.

Zutaten für das Kichererbsen-Rezept

400g gekochte Kichererbsen
1 kleine Zwiebel
20g getrocknete Mischpilze
¼ l Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Salz und Pfeffer
gehackte glatte Petersilie

Zubereitung

Pilze mindestens zwei Stunden in reichlich Wasser einweichen.
Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl andünsten. Pilze zugeben, kurz mitschmoren und mit etwas Pilzwasser ablöschen. Knoblauch hacken, zugeben und die Gemüsebrühe angießen. Eine viertel Stunde bei sanfter Hitze ziehen lassen. Die Kichererbsen mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie untermischen. Nach Belieben  vor dem Servieren mit einem guten Schuss Olivenöl verfeinern.

Dazu passt Baguette und ein Glas trockener Weißwein.

 

Weiterführende Links

Alle Rezepte: mehr

Salmorejo-Suppe: mehr

Wein aus Spanien: mehr

 

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
zähl