Pastel vasco, ein baskischer Kuchen

Für diesen Obstkuchen Pastel Vasco nutzen die Basken gerne ihren beliebten Schlehenlikör patxaran. Da er bei uns schwer zu bekommen ist, haben wir ihn durch Cointreau ersetzt.

 

Zutaten (für 8-12 Personen)

  

200 g Zucker

200 g Butter + Butter für die Form

250 g Mehl

1 Ei

2 Eigelbe

50 g getrocknete Pfirsiche

50 g Rosinen

fein abgeriebene Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone

1 Schuss Cointreau

Zubereitung des baskischen Kuchens

Eine Springform mit Butter einfetten. Die getrockneten Pfirsiche klein schneiden.

Mit einem Quirl den Zucker, die Butter, das Mehl, die Eigelbe, die Zitronenschale und einen Schuss Cointreau in genau dieser Reihenfolge zu einer schaumig-cremigen Masse schlagen.

Auf den Boden der Springform eine dünne Cremeschicht streichen und im Kühlschrank kalt werden lassen.

Inzwischen die Pfirsich-Stückchen und Rosinen unter ein Drittel der Creme ziehen. Dann auf die kalte Cremeschicht in der Springform geben und die restliche Creme darüber verteilen und glatt streichen.

Das Ei schlagen und mit einem Pinsel die Oberfläche des Kuchens damit bestreichen.

Den Kuchen bei 200°-220° für 45 Minuten im Backofen backen.

 

gustagarri!

 

Tipp: Haben Sie ein Auge auf die Oberfläche des Kuchens. Wenn sie zu dunkel wird, einfach für die restliche Backzeit locker Alufolie oder Backpapier darüber legen.

 

Weitere baskische Rezepte:

Bohneneintopf: Tolosako babarrunak. Zum Rezept

Rührei mit Ritterling: Perretxikos revueltos. Zum Rezept

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
4 Bewertungen
55 %
1
5
2.75
 
zählmarke