Festival de Música y Danza in Granada

Musik & Tanzfestival Granada

Im Juni/Juli trifft sich die spanische und internationale Musik- und Tanzszene drei Wochen lang in Granada.

von Anne Goede

 Das „Festival de Música y Danza” ist das größte Musik- und Tanzfestival in Andalusien. Die berühmtesten Künstler Spaniens und der Welt bieten in Granada seit über 50 Jahren echte Highlights: klassische Konzerten angesagter Symphonieorchester, Flamenco- und Ballett. Das attraktive Angebot nutzen inzwischen mehr als 30 000 Besucher pro Jahr.

Künstler in historischen Palästen

 

Das diesjährige Programm bietet für jeden etwas: Klassik, Modern Dance, Oper und Flamenco. Und das vor den atemberaubenden historischen Kulissen Granadas. Die Staatskapelle Berlin tritt im Palast Karls V. auf, Tänzer brillieren auf der Freilichtbühne der Generalife-Gärten und die Sänger im Patio de los Arrayanes in der Alhambra. Die „Trasnoches de Flamenco“ in den idyllischen Stadtvierteln Albaicín und Sacromonte erinnern an die berühmte Flamenco-Höhle der María la Castañera im historischen Zigeunerviertel von Granada. Die Diva verzauberte dort in den 1950ern Gäste wie Anthony Quinn, Ingrid Bergmann, Yul Brunner, Claudia Cardinale und König Juan Carlos.

 

2013 – Tausend Jahre Granada

Granada feierte 2013 ihr 1000jähriges Jubiläum. Die Stadt verdankt ihre Pracht den Mauren, die sich hier im Jahr 1013 niederließen.  „Acordes del Milenio" (Klänge des Jahrtausends) ist Granadas Motto für das kommende 62. Internationale Musik- und Tanzfestival. Wie nie zuvor trifft Kunst auf 1000 Jahre Geschichte. Und Kenner sind sich einig: dieses Jahr wird gut, das nächste ein Megaspektakel.

Link zum Festival in Granada:

granadafestival.org

Weiterführende Links

Semana Santa in Spanien

Jakobsfest in Santiago