Drei Köchinnen beim Selfie
Spanischer Journalist beim Selfie in einer Küche in Lalín. Spanier nennen es Selfi (ohne e), tb

Intensivkurs Spanisch

Sie möchten auf dem Jakobsweg wandern, an den Küsten Andalusiens baden oder in Madrid auf Tapa-Tour gehen? Dann ergibt unsere Rezension: Dieser Sprach-Intensivkurs von Hueber ist eine gute Vorbereitung.

Zugegeben: 60,95 Euro klingen nach einem stolzen Preis. Dafür bietet das Lernpaket einiges: DVD-ROM, dazu zwei Audio-CDs sowie zwei Textbücher für Anfänger und Fortgeschrittene. Sprachkurs I für Anfänger erklärt einfach und zweisprachig Situationen am Flughafen von Sevilla, in der Apfelweinkneipe in Oviedo und bei Real Madrid. Jeweils mit deutscher Einführung und Vokabeln am Textende. Sprachkurs 2 ist genauso aufgebaut und entführt schon sprachlich etwas anspruchsvoller in die Welt der Churros nach Toledo, ins Judenviertel nach Córdoba und zu den Hängenden Häusern von Cuenca in Kastilien.

Fast wie eine Sprachreise

Daneben gibt es ein Lernportal, auf dem Sie aktiv mit Ihrem Sprachlehrer und anderen Schülern im virtuellen Klassenzimmer sind. Und die Aussprache üben in der Karaoke-Bar macht auch Spaß. Mit dem mobilen Vokabeltrainer für iPhone, iPad und Android Smartphone trainieren Sie zudem Ihre Vokabeln. Und das geht so: Sie kennen ein Wort nicht? Einfach direkt auf Ihr iPhone, iPad oder Android-Smartphone laden und schon kommt die Übersetzung vollvertont zurück.

30 000 Übungen

Intensivkurs Español ist also eine interaktive Sprachreise, die sich in der Praxis bewährt. Unsere Redaktion hat das im August 2014 erschienene Produkt online und im Print geprüft. Fazit: nicht teuer für das Angebot mit immerhin 30 000 Übungen und einem Vokabeltrainer, der sogar unsere spanischsprechende Redaktion verbessert. Denn unter uns: Der Chef von Spanien Reisemagazin kann das R nicht rollen!

Zum Buch bei amazon:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5