Montjuïc: Barcelonas Kunstberg

Der Montjuïc Park erhebt sich an der Südseite Barcelonas bis zu 213 Meter und vereint neben Olympischen Anlagen und dem Freilichtmuseum Poble Espanyol sehenswerte Museen.

Fundació Miró: das interessanteste Museum Barcelonas

Wohl am berühmtesten ist die Fundació Miró. In dem weiß getünchten Flachdachbau sind zahlreiche Werke des Barcelonesen Joan Miró (1893-1983) zu sehen. Vor allem seine farbenfrohen Figuren aus Metall, auf Leinwand oder auf einem riesigen Teppich. “Ich bin Kolorist, aber was Formen angeht, eine Null. Ich vermag einfach nicht, eine gerade Linie von einer Kurve zu unterscheiden”, sagte Miró einmal. Zum Glück, denkt sich wohl seine große Fangemeinde.

Museum für katalanische Kunst

Auch der geschmackvolle Museumsshop lohnt den Besuch. Zahlreiche weitere katalanische Künstler sind im Museu d’Art de Catalunya ausgestellt, vor allem anonym gebliebene. Denn hier befindet sich die einzigartige Sammlung romanischer Wandmalereien und Skulpturen u.a. aus den katalanischen Pyrenäen. Die über 800 Jahre alten Werke wurden vor allem vor Kunsträubern in Sicherheit gebracht.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Logo Werbepartner