Baskischer Apfelwein

Nicht nur Asturien kennt sich mit Sidre aus, auch das Baskenland. Dort gibt es vor allem im Hinterland von San Sebastián rund 70 Apfelweinkellereien.

Von Januar bis Mitte April dauert die Apfelweinsaison im nordspanischen Baskenland. Während der Erntezeit kommt der Apfelsaft in sogenannte kupelas, und gährt. Ist er soweit, heißt Prost auf baskisch: txotx!

Baskische Apfelweinkellereien

Wie überall in Spanien nutzt man so ein Event selbstverständlich für kulinarische Feste und viele Apfelweinkellereien bieten dem Publikum Menüs der Region an, ob Kabeljau mit Paprika, Rindersteaks oder als Nachtisch Schafskäse mit Quitten und Nüssen. Die rund 70 Kellerein liegen vor allem in der Provinz Guipuzkoa im Hinterland von San Sebastián. Hochburgen der Sidra sind Astigarraga, Hernani, Usurbil und Urnieta.

Übrigens, was kaum jemand weiß: Auch das Weingebiet La Rioja erstreckt sich bis ins Baskenland, wo einige Bodegas gute Rotweine herstellen, vor allem aus der Traube Tempranillo.

Weiterführende Links

Highlights im Baskenland

Baskische Küche

Rezepte der Basken

Kochkunst der Asturier