Schnecken auf spanische Art
Caracoles © ts

Caracoles Rezept

Schnecken haben schon die Römer verspeist, heute sind sie bei Spaniern und Franzosen weit beliebter als bei uns. Gourmets jedenfalls schwören darauf.

 

Spanier sammeln und verspeisen Schnecken leidenschaftlich gerne. Früher verdienten sich Kinder in den langen Sommerferien ein nettes Taschengeld hinzu, wenn sie die Tiere einem Restaurant "ihres Vertrauens" verkauften. Hier das klassische Rezept:

Zutaten für 4 Personen

2 kg Landschnecken

3 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

3 Tomaten

1 Teelöffel Pfeffer

2 Paprikaschoten

Salz und Olivenöl

 

Zubereitung der Caracoles

 

Schnecken säubern

Auf einem Teller oder anderem flachen Geschirr die Schnecken in Mehl einlegen. Über Nacht müssen sie atmen. Erst mit Salz und Essig, dann mit Wasser säubern, bis der Schleim vollständig entfernt ist. 

 

Die Soße

Nun werden die Zwiebeln, die Paprikaschoten und die Tomaten zerkleinert. Daraufhin Olivenöl in einer Pfanne heiß machen. Die Zwiebeln anbraten, bis sie ein wenig braun werden. Dann den Rest hinzugeben sowie Salz und Pfeffer. Gut verrühren.

 

Eine Delikatesse, serviert in Tontöpfchen

Wenn die Soße gut aufgekocht ist, werden die Schnecken hineingelegt. Nun nimmt man so viel Wasser und gießt es in die Pfanne, bis die Schnecken damit abgedeckt sind. Alles in 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Ab und zu umrühren. Jetzt den Knoblauch ganz klein machen und in Öl verrühren. Dann in die Pfanne geben, aber nur ganz kurz. Alles nun heiß servieren. In Spanien benutzt man oft die kleinen, runden Tontöpfchen dazu.

 

Weiterführende Links

 

Spaniens regionale Kochkunst

Spaniens beste Rezepte

Spanischer Schinken: jamón ibérico

Sangría Rezept: mehr

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
zm