Bohnen aus Katalonien
Katalanisches Bohnengericht © ts

saugute Saubohnen

Habas a la catalana

Dieses uralte Saubohnen-Gericht aus Katalonien ist früher mit Schweineschmalz zubereitet worden, heute nutzen die Köche Olivenöl. Hier nun ein Grundrezept, das Sie in den Zutaten variieren können.

 

Das Geheimnis liegt in der Vorbereitung: Lassen Sie die Habas (Saubohnen) einen Tag im Topf ziehen. Dadurch gewinnen sie an Konsistenz und Geschmack.

 

Zutaten für ca. 4 Personen:

 

1 kg. Kleine habas (Saubohnen)

300 gr. Speck

2 schwarze Bratwürste

1 Zwiebel

1 Glas Weißwein (lieblich)

1 Lorbeerblatt

1 Bündel Minze

Salz

Olivenöl

Zubereitung der Habas a la catalana

Die Zwiebel in ganz dünne Scheiben und den Speck in kleine Würfel schneiden. Ein wenig Olivenöl in einem Schmortopf heiß werden lassen. Zwiebel und die Hälfte des Specks nun ins Öl geben. Solange umrühren bis alles schön angebräunt ist.

Die zwei Bratwürste nun pellen, in dünnen Scheiben schneiden und in den Schmortopf legen. Das Ganze eine Zeit lang umrühren, dann die Habas hinzutun und leicht anschmoren. Jetzt können Sie das Glas Wein, die zweite Bratwurst, den restlichen Speck und die Minze hinzufügen. Nun nach eigenem gusto salzen und gut umrühren.

Das Lorbeerblatt nicht vergessen. Nach kurzer Zeit muss das Gericht bei geringer Temperatur garen bis die Habas schön zart sind. Achten Sie darauf, dass der Schmortopf dabei abgedeckt ist. Zuletzt den restlichen Speck hinzutun. Que aproveche!

 

Weiterführende Links

 

Spaniens regionale Kochkunst

Spaniens beste Rezepte

Spanischer Schinken: jamón ibérico

Sangría Rezept: mehr

 

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
zählmarke