Kürbissuppe auf spanische Art im Glas
Kürbissuppe auf spanische Art © tb

Kürbissuppe spanische Art

Kürbis (calabaza) ist in Spanien weit weniger angesagt als beispielsweise in Chile oder Panamá. Doch ab und an kommt das leckere Herbstgericht auch in den Regionen Spaniens auf den Tisch. Beispielsweise an Halloween. Hier das Rezept für vier Personen.

Die Zutaten und die Zubereitung sind ganz einfach.

Zutaten

Hokaido-Kürbis entkernt und in grobe Würfel geschnitten

350g Karotten in Scheiben geschnitten
1 mittelgroße Zwiebel in feine Würfel geschnitten
1 kl. Knoblauchzehen grob gehackt
1 Eßl. Butterschmalz
¾ l kräftiger Gemüsefond (alternativ Geflügelfond)
1 Msp. Safran
1 Msp. Muskat
Salz
Pfeffer
Chiliflocken nach Geschmack
50 ml trockener Sherry

 

 

Zubereitung der Kürbissuppe

Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Mit einem Schuss Sherry ablöschen. Karottenscheiben und Kürbiswürfel zugeben und die Brühe angießen. Alles eine viertel Stunde bei kleiner Hitze langsam köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Vom Herd nehmen und mit  einem Zauberstab pürieren. Kräftig mit Safran, Salz, Pfeffer, Muskat und dem restlichen Sherry abschmecken. Vor dem servieren mit den gerösteten Kürbiskernen und nach Geschmack mit Chiliflocken bestreuen.

Dazu passen Serrano-Schinken und Steinofenbaguette.

 

Weiterführende Links

Vokabeln auf Spanisch fürs Restaurant: mehr

Spaniens beste Rezepte: mehr

Spaniens Getränke: mehr

Spaniens Spezialitäten: mehr

Spaniens regionale Kochkunst: mehr

 

 Text: sb

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
zähl