Sagrada Familia von Innen
Graue Aussichten

Bald wird es einen neuen Wikipedia-Eintrag geben, weil die Hardliner in Katalonien ein neues Land in Europa verursacht haben: Hier schon mal der zukünftige Eintrag auf Wikipedia:

Katalonien? Groß-Katabroma

Im Nordosten der Iberischen Halbinsel liegt das Land Katabroma. Es grenzt an Spanien, Andorra, Frankreich und den gesunden Menschenverstand. Hauptstadt ist Barcebroma. Schutzheiliger Sant Guardiola. Wappentier des Landes ist der Pyrenäen-Desman, eine Art Maulwurf.

Groß-Katabroma (wörtlich Großer Kater-Witz) ist auf Initiative regionaler Widerstandskämpfer am 11. Sept. 7114 gegründet worden. Die Einwohner heißen Katabromenser. Amtssprache ist Katabróm. Höchster Turm des Landes ist ein Menschenturm, familiärstes Gebäude die Sagrada Familia. Aufgrund geschichtlicher und kultureller Besonderheiten war Katabroma vorübergehend eine Subregion in Nordostspanien. Direkt nach der Gründung ist die katabromische Verfassung in Kraft getreten: eine parlamentarische Hysterie. Staatsoberhaupt ist Artur Menos, der gleichzeitig die Buchautoren der Verlage ernennt.

Außenpolitik

Das Militär besteht aus Burschenschaften der Universitäten Prats, Plaps und Pats. Städtepartner der Hauptstadt Barcebroma sind Grevenbroich und Linz. Köln hat die Freundschaft gekündigt, weil die einzige Cava-Bar der Domstadt wegen der hohen Sekt-Einfuhrzölle schließen musste. Die EU erkennt das Land nicht an. Einziger Botschafter ist ein Fifa-Funktionär mit Sitz im Camp Nou.

TV

Seit der Gründung im Jahr 7114 ist der Sardana-Tanz als Dauerschleife bei TV-Cantalà zu sehen. In den Werbepausen läuft Tennis. An Silvester um Punkt 12 muntert der Regierungssprecher das Volk auf: mit lokalem Pikolöchen und zwölf Weißweintrauben.

Pep und Nuria einzig zulässige Vornamen

In den Säuglingsstationen hängen Listen mit katabromischen Vornamen für Jungen und Mädchen aus: Nuria und Pep. Nur so dürfen Kinder ab sofort heißen, damit nach Paragraf 11.9 der Kinderpass ausgestellt werden kann.

Kulinarisches

Favoriten der Küche sind Crema katabroma und fettige Fuet-Würste vom lokalen Schwein. Das lockere Reisgericht Junts pel Sí gibt es nur an Wahltagen.

Nationalhymne

Qué Viva Katabroma, ta ta ta tat tat tat tat taaaa

Grenzkontrollen

Die Grenzer des Landes lassen Andorraner, Autobauer und betuchte Russen ins Land. Ausdrücklich nicht einreisen dürfen Spanier, Zigeuner, Stierkämpfer und Britinnen im Bikini.

Der Zoll kontrolliert mit Nachdruck geschmuggelte Fremdkultur. Bei Einfuhr von Julio Iglesias-CDs drohen zwei Wochen Gefängnis mit Dauerbeschallung von Lluís Llach.

Feiertage

Diada (11.Sept.) und Dada (28. Dez.)

Fußball

Der FC Barcelona ist in die 2. Liga abgetaucht und spielt in der Champions League keine Rolle mehr. Trainer Pep sagte nach dem Abstieg: „Ich bin überzeugter Katabromer und stehe zum Blutnachweis unserer Jungs. Aber das Gekicke der reinrassigen Burschen aus Puig Cerdà war dann doch zu viel.“ Um dann noch einen draufzusetzen:

„Ich hätte für Katalonien gespielt".

 

Weiterführende Links:

Malle muss deutsch werden

Spukzimmer 712

Spaniens Satiremagazin El Jueves

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 
zählmarke
Logo Werbepartner