Sherry-Typen

Sherry ist nicht gleich Sherry. Verschiedene Typen sorgen für Vielfalt beim andalusischen Kultgetränk.

Hier nun zu den einzelnen spanischen Typen des Sherrys:

Die Sherrysorte Fino

Der Wein wird in Jerez de la Frontera und El Puerto de Santa Maria produziert.  Durch das Aufbrechen des Hefeflors im Sommer und Winter oxidiert er teilweise. Seine Farbe ist hell- bis strohgelb. Er ist etwas körperreicher als ein Manzanilla und hat einen Alkoholgehalt von 15 Vol.-%. Typisch sind leichte Mandelnuancen. Die optimale Serviertemperatur liegt bei 5 bis 8 °C.

Die Sherrysorte Manzanilla

Manzanilla darf ausschließlich in Sanlúcar de Barrameda hergestellt werden. Er reift konstant unter Hefeflor und ist leichter und trockener als ein Fino.  Der helle, zart gelbe Wein ist würzig und hat einen leichten Salzgeschmack. Wie Fino, hat er einen Alkoholgehalt von 15 Vol.-% und sollte wie dieser mit 5 bis 8°C getrunken werden.

Amontillado

Der trockene bis süße Amontillado reift zunächst wie ein Fino oder Mazanilla unter dem Hefeflor. Nach langer Fasslagerung oder die Zugabe von Weingeist stirbt dieser jedoch ab. Danach reift er rein oxidativ weiter. Die bernsteinfarbene Flüssigkeit hat ein kräftiges, nussiges Buket, Je nach Süße kommen Nuancen von Pflaumen und Datteln hinzu. Trockene Amontillados sind ein hervorragender Begleiter zu Wild, aber auch rotem Fleisch.

Oloroso

Bei diesem Südwein wird die Bildung des Hefeflors durch die Zugabe von Weingeist unterbunden. Er hat einen Alkoholgehalt von 17 bis 19 Vol.-% und reift unter Lufteinfluss und erreicht eine unglaubliche Aromendichte. Nuss-, Tabak-, Holz- oder auch Liebstöckelnuancen prägen ihn. Angeboten wird er trocken oder süß. Seine Perfektion erreicht der Oloroso jedoch erst mit einer leichten Restsüße. Die optimale Trinktemperatur liegt bei 14 bis 16 °C.

Pale Cream und Cream

Pale Cream ist ein Fino aus Palomino-Trauben, der durch die Zugabe von Traubenmostkonzentrat mehr Süße verliehen bekommt.

Cream nennt sich ein Oloroso, dem Süßwein aus Pedro Ximénez-Trauben zugesetzt wurde. Er ist dunkel bis mahagonifarben.

Pedro Ximenez und Palo Cortado

Der Wein wird aus Pedro Ximenez-Trauben hergestellt. Er leuchtet mahagonifarben, hat einen Alkoholgehalt von 17 % und erinnert geschmacklich an Rosinen.

 

Palo Cortado

 

Er ähnelt einem Oloroso, hat aber einen geringeren Alkoholgehalt von 15 Vol.-%. Er wird in der Regel mäßig gesüßt angeboten und passt hervorragend zu gebrannten oder gerösteten Nüssen.

 

 

Teil 1: Sherry aus Andalusien

Teil 2: Wie Sherry entsteht

Das Solera-Verfahren