Fotograf vor de Rio Tajo in Spanien
Rio Tajo in der spanischen Extremadura, tb

Spaniens Flüsse

Die wichtigsten Flüsse Spaniens sind der Ebro, der Tajo, der Duero und der Guadalquivir. Doch besitzt das Land noch viele kleinere, fast alle unschiffbare Ríos.

Besonders bekannt ist auch der 300 Kilometer lange Miño-Fluss in Galicien. Und diese Region in Nordwestspanien stellt landesweit einen Rekord auf: mit 10.000 Wasserläufen,, darunter auch den Río Sil, wo bester Rotwein entsteht. Und am kuriosesten ist der Manzanares-Fluss in Madrid, siehe Bild. Erst durch das Ökoprojekt Madrid Río ist er aufgestaut und nun gut sichtbar. Zuvor war er ein Rinnsal und kaum bekannt.

Ein eher unbekannter Fluss ist der Guadiana in der spanischen Extremadura. Der Río ist 745 Kilometer Lang und verläuft durch Portugal sowie durch die spanischen Extremadura. Dabei durchquert er sowohl Spaniens Grenzstadt Badajoz, also auch Medellín, wo eine spektakuläre alte Brücke über dem Río gebaut worden ist.

Wie heißt der längste Fluss Spaniens?

Viele behaupten, der 1007 km lange Fluss Tajo sei der längste Río Spaniens. Er fließt von Spanien aus nach Westen und mündet in Lissabon in den Atlantik. Und damit ist er nicht der längste Fluss Spaniens, sondern der Iberischen Halbinsel. Die Portugiesen nennen ihn Tejo.

Der längste Fluss in Spanien selbst ist dagegen der Ebro im Nordosten des Landes. Er bringt es auf eine Länge von 910 km, entspringt in der Sierra del Cordel in Kantabrien und mündet weiter östlich im Mittelmeer.

Río Águeda
Río Águeda

Río Águeda

Der Águeda-Fluss fließt durch das Städtchen Ciudad Rodrigo in Kastilien-León und ist Namensgeber für das gleichnamige Dorf Águila, das einst von Franco gegründet worden war unter dem Namen Águeda del Caudillo. Quelle des Flusses ist in Navasfuentes, Provinz Salamanca. Er mündet in den größeren Fluss Duero, in dessen Umgebung bester Wein angebaut wird.

Spaniens Fluss Guadiana in der Extremadura mit langer Brücke
Fluss Guadiana in der Extremadura, hier in dem spanischen Ort Medellín, tb
Fluss Sil im spanischen Galicien
Fluss Sil in der spanischen Region Galicien, tb
Blick auf den spanischen Fluss Duero
Fluss Duero in Spanien, wo im Umland hervorragender Wein entsteht, tb
Manzanares, Madrid Rio
Madrid Rio: Manzanares-Fluss in Spaniens Hauptstadt, tb
Rio Miño, Blick auf den spanischen Fluss
Rio Miño im Nordwesten Spaniens, tb
Fluss in der spanischen Sierra de Gredos
Río Tormes in Kastilien-León, tb

Río Tormes

Der Tormes Fluss fließt von der Sierra de Gredos aus durch Salamanca und mündet im Fluss Duero. Er ist knapp 250 km lang und hat vor allem in der Sierra selbst ein wunderbar reines Wasser, vollkommen unbeeinflusst von Industrie.


Stausee in Spanien
Stausee in Asturien, Nordspanien, tb

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Logo Werbepartner