Fuerteventura als Reiseziel

Fuerteventura ist nach Teneriffa die zweitgrößte kanarische Insel. Etwa 120 Kilometer vom afrikanischen Kontinent entfernt, gibt es auf dem Eiland zahlreiche Sonnentage. Fuerteventura eignet sich das ganze Jahr über zum Verbringen eines schönen Urlaubs. Im Herbst hat das Meer an den Stränden der Insel noch angenehme 22 Grad.

Wer für den Badeurlaub noch ein tolles Reiseziel sucht, ist mit Fuerteventura gut beraten. Die Insel hat idyllische Sandstrände und ganzjährig einladende Wasser- und Lufttemperaturen zu bieten. Auch im Dezember und im Januar profitieren Urlauber vom milden Klima. Badegäste haben die Wahl zwischen mehr als 30 Stränden.

Neben stark frequentierten Arealen lässt sich Ruhe und die türkis-blaue Farbe des Meeres an entlegenen Stellen genießen. Der Ferienort Corralejo im Norden von Fuerteventura ist Anlaufpunkt vieler Touristen, denn hier sind die beliebten Sanddünen zu finden.

In El Cotillo, das praktisch um die Ecke liegt, geht es deutlich ruhiger zu. An der Küste kann der Sonnenuntergang mitunter ganz allein angeschaut werden. Aufgrund der Corona-Pandemie war der Aufenthalt am Strand für etwa zwei Monate untersagt. Die Beschränkungen sind mittlerweile aufgehoben, Abstandsregeln bestehen jedoch weiterhin.

Eine Insel voller Lieblingsorte

Fuerteventura besticht mit einer tollen Landschaft. Viel Grün gibt es auf der Insel nicht, dafür aber reichlich Vulkangestein. Zwei Tierarten sind überall auf Fuerteventura zu sichten: Ziegen und die aus Afrika eingeschleppten Atlashörnchen.

2017 diente das Eiland einmal mehr als Drehort für Hollywood. Für "Solo: A Star Wars Story" wurden einige Szenen im Pecenescal-Tal und dem Naturpark von Jandia gedreht. Die vulkanische Umgebung und die langen Sanddünen waren auch in Ridley Scotts "Exodus: Götter und Könige" eine Filmkulisse.

Die spektakuläre Felsenküste im Westen der Insel kann per Wanderung erreicht werden. Die Meeresabschnitte der Gegend haben einige erstklassige Spots für Surfer in petto. Die Vulkankette im nördlichen Teil Fuerteventuras bietet Besuchern den Blick auf eine Lavawüste.

Das hügelige Gebiet wird von vier Kratern geprägt, die mittels Lehrpfad erkundet werden können. Das Innere der Insel ist von wüstenhaften Sandlandschaften mit weiten Ebenen und kargen Bergen durchzogen. Um alle Highlights zu sehen, reicht ein Urlaub nicht. Wer keine Lust auf eine Anreise im vollen Flugzeug hat, bucht einen Charterflug nach Fuerteventura. Auf jetapp.de ist dieses Vorhaben möglich. Ganz bequem im Privatjet geht es innerhalb weniger Stunden auf die Insel.

Fünf Tipps für den Fuerteventura-Urlaub

- Auf Fuerteventura gibt es zwar öffentliche Busse, um die Insel unkompliziert zu erkunden, ist allerdings ein Mietwagen sinnvoll.

- Ein Lokal, ein paar Schritte vom Hafen des jeweiligen Ortes entfernt, bietet kulinarische Delikatessen für etwas weniger Geld. Zudem sind die Restaurants nicht von Touristen überfüllt.

- Auf Fuerteventura wächst vielerorts die Aloe vera. Das Sekret aus einem abgeschnittenen Blatt spendet der Haut Feuchtigkeit und lindert Reizungen.

- Bei einem Urlaub zwischen Juli und August sollte Playa Sotavento angesteuert werden. Hier trifft sich jedes Jahr die Elite im Windsurfen und misst sich im World Cup.

- Wer etwas Grün sucht, sollte den Oasis Park besuchen. 250 Tierarten und ein wunderschöner botanischer Garten laden zum Bestaunen ein.

 

Weiterführende Themen

La Gomera als Reiseziel

Gran Canaria als Reiseziel

La Palma als Reiseziel