Tapa-Tour durch León

León ist berühmt für sein Barrio Húmedo und die Bars und Tavernen der Altstadt, wo die Tapas das Maß aller Dinge sind. Ein Auszug aus dem Reiseführer Galicien & Jakobsweg von DuMont:

"León hat mehrere Ausgehviertel im Stadtkern, vor allem das sogenannte Feuchte Viertel (Barrio Húmedo). Letzteres ist der richtige Ort, um einmal ganz wie die Spanier den Abend zu genießen. Ab 20 Uhr füllen sich die Bars, in den kleinen Gassen kommt langsam Hochbetrieb auf und dann gibt es nur noch eins: sich einfach unters Volk mischen, treiben lassen, mitmachen. Die Bodegas sind so zahlreich, dass weder neue Handyanbieter noch Billigmärkte irgendeine Chance hätten, eine Lizenz zu bekommen.

Tapas rund um die Plaza San Martín

Das gilt vor allem für die Gassen rund um die Plaza San Martín, wo die Tavernendichte besonders hoch ist. Und auch deshalb ist das Barrio Húmedo das unbestritten berühmteste Tapa-Viertel am ganzen Jakobsweg."

Zur Besprechung des Reisetaschenbuchs Galicien & Jakobsweg

Weiterführende Links

Tapas

Astorga

Castros der Kelten

Reiseziel Jakobsweg

Reiseziel Kastilien

Pilgerschatten

Pulpo-Rezept

Empanada-Rezept

Tortilla-Rezept