Spanische Hackfleischbällchen namens Albóndigas mit Basilikum auf einer schwarzen Schieferplatte
Albóndigas en Tomate, die fertigen spanischen Hackbällchen als Tapa angerichtet © tb

Rezept Albóndigas en Tomate

Albóndigas en Tomate sind Hackfleischbällchen in Tomatensauce. Sie gehören zu den begehrtesten Tapas in spanischen Bars. Wir zeigen Ihnen das Rezept, angelegt für vier Personen.

Albóndigas bestehen im Kern aus Hackfleisch, angereichert mit Tomaten, einigen Gewürzen und je nach Lust und Laune noch anderen Zutaten. Doch anders als die Frikadelle bei uns wird sie in der Regel vor allem so angerichtet, wie wir es hier für Sie im Rezept aufgeführt haben. Auch sind die Fleischbällchen viel kleiner als eine Bulette.

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten für die spanischen Hackbällchen

500 g Fleischtomaten
1 Zwiebel
4 El Olivenöl
4 cl Sherry (trocken)
1 Loorbeerblatt
100 ml Gemüsebrühe

250 g Hackfleisch (gemischt)
Salz, Pfeffer, Knoblauch, Cumin, Paprikapulver
1 Ei
1 El Paniermehl
1 Bund glatte Petersilie.

 

Hackfleischbällchen aus Spanien: Albóndigas
Albondigas. Foto: tb

Zubereitung der Albóndigas-Bällchen

Tomaten in einen Topf mit Wasser geben, erhitzen, häuten und im Anschluss daran entkernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden, Zwiebeln in kleine Stücke schneiden. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln daraufhin glasig dünsten.


Mit dem trockenen Sherry ablöschen. Tomatenwürfel, Lorbeerblatt und Gemüsebrühe zufügen. Mit Pfeffer, Salz, Knoblauch würzen und etwa 30 Min. köcheln lassen.

Das Hackfleisch mit dem Ei und dem Mehl mischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Cumin würzen. Die Petersilie separat fein hacken und die Hälften davon unter das Hack mischen. Dann kleine Hackbällchen formen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Hackbällchen braten. Die fertigen Bällchen in die Tomatensauce geben und ca 10 Min. ziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren mit der restlichen Petersilie bestreuen. Und los geht es, olé

 

Das Getränk dazu?

 

Albondigas sind als Tapas in den Bars der Renner und werden meist zu einem Glas frisch gezapftem Bier oder ein Glas Wein gereicht. Auch zuhause lohnt sich das. Als Rotwein empfehlen wir einen herzhaften Vino Tinto aus der Rioja, beispielsweise von der Bodega Muga aus dem Winzerort Haro. Doch ein einfacher Tischwein tut es natürlich auch schon. Im Süden von Spanien trinkt man dazu gerne einen Sherry, in Katalonien wiederum einen trockenen Cava und in Asturien einen Apfelwein (Sidra). Sie sehen daran schon, in keiner Region Spaniens dürfen die Albondigas fehlen. Guten Appetit!

 

 

Hackbällchen, auch in Deutschland beliebt

Albondigas en Tomate ist nicht nur in Spanien und vielen Ländern Lateinamerikas gefragt, auch viele spanische und schweizer Restaurants bieten die Hackbällchen an, denn sie sind nicht nur einfach lecker, sondern auch einfach in der Herstellung.

 

Top Ten unter den Tapas

Als Tapas gehören sie zu den Top-Ten der spanischen Leckereien in fast jeder Bar oder Taverne. Neben Gambas, kleinen Schnecken, Papas Arugadas oder auch pincho moruno sind sie ein echter Renner.

 

Weiterführende Links zu Rezepten aus Spanien

Galiciens Gemüsebrühe: Caldo Gallego

Rezept aus Galicien: Empanada

Rezept Krabben in Knoblauch: Gambas al Ajillo

Die Reispfanne aus Spanien per se: Paella Rezept

Salat mit viel Majonnaise: Ensaladilla Rusa

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0