Spanischer Schauspieler mit Maske
Schauspieler in Zaragoza

Spanien: Feste im Oktober

Spanien feiert das ganze Jahr hindurch seine Fiestas. Von Mallorca über Madrid bis Málaga. Der Oktober ist kein so wichtiger Festmonat im Land wie beispielsweise der Mai, aber auch dann lohnt sich der Besuch. Oktoberfeste drehen sich in Spanien rund um Meeresfrüchte, Schutzheilige und vor allem Musik:

Oldtimer-Rallye

In und um  Girona tuckern die Kultkisten nicht nur im Schneckentempo (Termin variabel).

 

7. Oktober: Nuestra Señora del Rosario

Das religiöse Fest, auch Virgen del Rosario, geht auf eine dieser typischen Marienerscheinungen ein, welche die PR-Abteilung der katholischen Kirche so gerne verbreitete. In diesem Fall ist einem gewissen Herrn Santo Domingo de Guzmán die Jungfrau in der Kapelle eines französischen Klosters erschienen. Mit einem Rosenkranz in der Hand, stellen Sie sich das mal vor! Jahr des Ereignisses: 1208.

Meeresfrüchte-Fest in Galicien, Plakat
Galicier feiern ihre Mariscos

Fest der Meeresfrüchte in O Grove

Eine Fiesta zu Ehren von Spaniens Meeresfrüchten in der zweiten Oktoberwoche. Frische Seeteufel, Venusmuscheln und Jakobsmuscheln tischt der auch bei Sprachschülern beliebte Fischerort O Grove auf. Die Festa DO Marisco (galicisch). Nahe des Hafenorts liegen die Miesmuschelflöße in Reih und Glied und auch Seekraken (Pulpo) und die teuren Entenmuscheln sind dann die Stars des Fests. Neben einem kleinen Kulturprogramm gibt es natürlich ein öffentliches Gelage.

Blumen und Filme

El Pilar - Zaragoza opfert Millionen Blumen

 

Zaragoza im Aragón vom 12. bis 17. Oktober. Heiß her geht es hier, wenn die Bewohner der Schutzheiligen Spaniens über zwei Millionen Nelken und Gladiolen opfern un d ein Festprogramm der Extraklasse mit dem ortstypischen aragonesischen Jota-Tanz und viel Live-Musik veranstalten.

Filmfestival

Ende des Monats in Kastiliens berühmter Stadt Valladolid. Es ist nach dem in San Sebastián das zweitwichtigste im Land.

Safran und Dulcinea

Consuegra bei Toledo ist berühmt für seinen Safran. Wo einst ein hagerer Ritter von der traurigen Gestalt wütend gegen Windmühlen anritt, schimmert es über der verbrannten Erde der Mancha im Herbst in sattem Violett, wenn das wertvolle Gewürz erblüht. Von Hand müssen die kleinen Fäden der Krokosart isoliert und gewaschen werden. Beim Fest der Safranblüte (Fiesta de la Rosa del Azafrán) Ende Oktober testet die Jury, wer die farbintensiven Fäden für die Paella am schnellsten und saubersten von der Blüte trennt. Manchego-Käse und Folkore sind inbegriffen, auch die Wahl der Dulcinea des Jahres, der schönsten Nachfolgerin von Don Quijotes Traumfrau.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
zähl
Logo Werbepartner