Forelle auf einem Brett
Forelle aus Navarra © tb

Rezept: Trucha a la Navarra

Spanier kennen keine Forelle Blau. Sie bevorzugen bei der Zubereitung schon mal Blauschimmelkäse oder wie bei diesem leckeren Rezept Serrano-Schinken.

 

von Tobias Büscher (Text & Foto)

 
In Navarra ist dieses Rezept ein Klassiker. Die nordspanische Region rund um Navarra ist berühmt für Gemüseanbau, Wein und natürlich auch die Fische im Fluss. Hier gibt es die Forelle mit Serrano-Schinken gefüllt sehr häufig. Die Trucha a la Navarra schmeckt super und ist leicht zubereitet. Hier das Rezept:

Zutaten für die Trucha a la Navarra

4 Forellen (ausgenommen)
4 Scheiben Serrano-Schinken
100 g Speckwürfel
4 El Olivenöl
2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
Etwas Mehl zum Garnieren
Paprikascheiben zum Garnieren (optional)

Forellen zubereiten

Forellen mit Salz und Pfeffer würzen, eine Schinkenscheibe hineinlegen, an der Außenseite leicht einschneiden und Paprikascheiben eindrücken.In etwas Mehl wenden.

Olivenöl in einer großen Pfanne mit Speckwürfeln und Knoblauch erhitzen.
Die Forellen daraufhin braten, bis sie goldbraun sind. Dann Speckwürfel darüber streuen und servieren.

 

Was dazu passt:

Dazu passt ein trockener Weißwein und irgendwie auch der Spruch, den mein Vater trotz hohen Alters immer noch auswendig kann:


Forellen sind ein schönes Essen
Ich selbst hab sie nie gegessen.
Doch meines Vaters Bruders Sohn
Der hat bei einem Mann gesessen
Der hat Forellen - sehen essen.

 

zählmarke

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0