Spanien: Feste im März

Blumenpracht, Feuer und Flammen. Die besten Feste Spaniens im Monat März.

Besonders spannend für die Besucher ist dabei das Feuerfest von València am spanischen Mittelmeer.

Fallas de València

Ab 22 Uhr am 18. und 19. März brennen in València liebevoll gearbeitete Satire-Figuren, um den Winter zu vertreiben. Nur die schönsten kommen ins Museum. Eine Nummer kleiner sind die  Fallas in Gandia,  Dénia und  Benidorm.

Blumenmarkt Mercat del Ram

Beim regional beliebten Blumenmarkt in Vic am Samstag vor Palmsonntag dreht sich alles um den katalanischen, ziemlich steif wirkenden Sardana-Kreistanz. Er symbolisiert, sagen die Bewohner Madrids, den katalanische Größenwahn.

Karwoche alias Semana Santa in Spanien

Ostern: Berühmt sind international die Prozessionen der  Büßer mit Kapuze und Sehschlitz, die barfuß hinter gewaltigen Tragebühnen mit Heiligenstatuen schreiten. Von Gründonnerstag auf Karfreitag beispielsweise in  Cuenca,  SevillaMálaga,  Zamora,  ViveiroValladolid,  Zafra, Girona und den Dörfern Aragóns. Im dortigen nahezu verlassenen Dorf Samper de Calanda (hier kam Regisseur Luis Buñuel zur Welt) trommeln sich manche Teilnehmer bei der so genannten  Tamborrada im Rausch die Hände blutig, wie es auch in Moratalla in der Provinz Murcia üblich ist.

Karwoche in Cuenca: mehr

Karwoche in Palma de Mallorca: mehr

Lebendig am Kreuz

Der Rioja-Ort San Vicente de la Sonsierra ist berühmt für die  Selbstgeißelung der Vermummten. Und in Valverde de la Vera in der Extremadura laufen Männer als lebendig Gekreuzigte durchs Dorf. Besonders aufwendig begeht man die Karwoche in Granada,  Jerez de la Frontera, Cabra, Híjar, Marbella, Ronda, Murcia, Lorca,  Cartagena, Salamanca, Burgos, León, Tobarra und Elx ( Elche). Málaga entlässt übrigens jedes Jahr einen Strafgefangenen, sobald die Prozession am Gefängnis vorbeikommt. Passionsspiele sind beliebt im andalusischen Riogordo und in Cervera zwischen Barcelona und Lleida.

Auf Ibiza gibt es am 19. März ein Folklorefestival in Sant Josep. Die Tänze namens Bailados Folclóricos bieten die Dorfbewohner auch im Hochsommer am Samstag oder Sonntag ab 20.30 Uhr an.

zähl