Mietwagen im Schutzgebiet Ancares
Rundreise durch Spanien mit Zwischenstopp in Ancares, der abgeschiedenen Bergwelt Galiciens, tb
Plakat mit Hafenszene aus O Grove, Spanien
Hafenort O Grove in Nordwestspanien, tb

1.01.2017

Rundreise durch Spanien

Ein Traum, das ganze Festland Spaniens während einer Rundreise zu erleben. Und für manche wird er Wirklichkeit. Per Wohnmobil ist es am preisgünstigsten und wer von Katalonien die Küste des Mittelmeers hinunterfährt, die Silberstraße von Sevilla aus nach Norden und dann die Atlantikküste zurück zu den Pyrenäen, ist gut sechs Wochen unterwegs. Und erlebt ganz unterschiedliche Facetten des Landes.

 

Noch ein paar Abstecher ins Inland, etwa nach Madrid, und aus der Rundreise durch Spanien wird schon mal ein monatelanger Tripp. Da kaum jemand so viel Zeit hat, bieten sich daher regionale Rundreisen an, etwa per Mietwagen durch Galicien südlich von Santiago de Compostela. Andere machen sich es noch etwas bequemer und buchen eine Rundreise durch Nordspanien.

Kirchenportal in Soria in Spanien
Herodes-Bibelgeschichte an der Kirche von Soria, tb

Die Highlights Spaniens in Kastilien

Die überwiegenden Angebote für Rundreisen von Reiseanbietern beziehen sich auf Andalusien. Doch irgendwann ist die sehr gut besuchte Alhambra in Granada oder die Altstadt von Sevilla schon bekannt. Wer Spanien nun noch etwas besser kennt oder kennenlernen möchte, sollte sich einmal eine Tour durch das zentralspanische Kastilien überlegen. Ohne Meer, zugegeben, aber mit einigem Mehrwert. Denn während auch der Jakobsweg durch die Städte Burgos und León führt, bleiben andere ganz im Schatten. Soria beispielsweise, in Spanien bekannt als Hochburg der Trüffel. Oder Valladolid, wo sich das erste spanische Königspaar traute und heute in der Umgebung die wunderbaren Weinbodegas des Río Duero stehen. Oder auch Segovia, schon etwas bekannter wegen der Nähe zu Madrid. Dort steht ein riesiges Aquädukt aus der Römerzeit. Und auf der Speisekarte steht Spanferkel, eines der Lieblingsessen der Kastilier.

Karneval: Spanierin feiert in Badajoz mit Gesichtsschninke in Grün.
Badajoz als Ziel einer Rundreise

Für Individualisten: Extremadura

Noch weniger bekannt, und dabei für eine Rundreise sehr geeignet, ist die Extremadura. Ob mit dem eigenen Wagen oder Mietwagen: Die Gegend zwischen Kastilien und Portugal lohnt wegen der vielen Merinoschafe, der Störche, der Kirchen und der Landschaften rund um den Río Tajo. Zu den schönsten Städten gehören Cáceres, Trujillo und Mérida. Dabei sollte man für eine Rundreise schon zwei bis drei Wochen einplanen. Wer mit dem Flieger kommt: Der Flughafen von Porto in Portugal liegt näher an der Extremadura als der Flughafen Barajas in Madrid. In dem Fall kommt man über die spanische Grenzstadt Badajoz in die Extremadura. Noch nie dagewesen? Liegt halt etwas ab vom Schuss. Ist aber ähnlich wie Cádiz in Andalusien eine Hochburg der politischen Spottgedichte an Karneval.

Radfahrer am Manzanares-Fluss in Madrid
Manzanares in Madrid: Radrundreise durch Spanien, tb

Vuelta a España als Radrundreise

Eine ganz eigene Art der Rundtour durch Spanien ist die berühmte Vuelta a España, beispielsweise 2017 von 19. August bis 10. September. Dabei sind die Radsportler natürlich weniger auf die Sehenswürdigkeiten konzentriert, als auf die Gegner ... 2016 übrigens verlief sie vor allem in Nordspanien mit Schwerpunkt auf Galicien. Für gemütlichere Touren mit dem Rad bieten sich die Streckenverläufe aber durchaus zum Nachfahren an. Wer die Tour von 2016 per Rad erleben möchte, gelangt hier zur offiziellen Karte der Rundtour

vg wort

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
2 Bewertungen
100 %
1
5
5