zählmarke
Im August wird es heiß in Madrid

22.07.2011

Weltjungendtag in der Gluthitze von Madrid

Madrid - Come & feel go(o)d!  titelt die Webseite weltjugendtag.de. Hau ab und fühl dich frisch, ist dagegen das Motto der meisten Madrilenen. Der Papst besucht Madrid im heißesten aller Monate.

 

Ausgerechnet im Hitzemonat August läuft in Spaniens Hauptstadt der Weltjungendtag (16.-21.). Während viele Bewohner aus der Metropole an die erfrischende Nordküste fliehen, reisen voraussichtlich zwei Millionen Gläubige mit Papst Benedikt an. Natürlich gibt es Open-Air-Messen, kultige Events und das Treffen von Jugendlichen aus aller Welt, was ohnehin ein Highlight ist. Doch die Temperaturen sind so hoch, dass viele den Schatten suchen, selbigen bekommen oder sich ab 23 Uhr auf die Straße trauen, wenn es wieder auszuhalten ist.



Tipps für Madrid im August


Auf der Homepage von Weltjungendtag ist das offizielle Programm aufgeführt. Hier ganz unabhängig davon drei Tipps von Reisebuchautor Tobias Büscher (siehe Titel unten), wie man den August bei 40 Grad Celsius am besten "überlebt".


Vorsicht nach dem Mittagessen


Wer ein leckeres Mittagsmenü in einer der Tavernen isst, bekommt dazu meist schweren Rotwein serviert. Schmeckt super im kühlen Essraum, aber Vorsicht: wer zwei Gläser zuviel trinkt, bekommt die Hitze draußen später richtig ab.




Ab ins Iglo

Ice Bar, Conde de Romanones 3, www.icebarmadrid.com,
Eintritt 15 € inkl. Drink. Die igloartige Bar aus 35 Tonnen Eis bietet eine coole Atmosphäre. Warme Jacken gibt es inklusive.


Auf die schattigen Plätze


Zeitgleich mit dem Weltjugendtag läuft im Stadtviertel La Latina südwestlich der Puerta del Sol das Stadtfest La Paloma – und abends auch auf den Plätzen de la Paja und Las Vistillas. Mit vielen Livebands, Open-Air-Events und geschmückten Häusern. Tolle Atmosphäre im Kiez von Madrid bis tief in die (kühlere) Nacht.

 

Weiterführende Infos:

www.weltjugendtag.de

 

 

Soeben erschienen: Citytrip Madrid

Der Citytrip Madrid ist seit wenigen Tagen im Handel. In der zweiten Auflage bietet er auf 144 Seiten wieder eine Fülle an aktuellen Tipps. Das Buch mit der Extrakarte ist auch schon in der WDR-Sendung Planet Wissen vorgestellt worden. Der Moderator dazu: "Der Band bietet alles, was man für einen Stadtbesuch braucht".