Das AWFF 2012 © almeriawestern.es

10.10.2012

Almería Western Film Festival 2012

Ort dieses einzigartigen Film-Festivals ist die Tabernas-Wüste. Der Westernfan kennt die Gegend aus vielen Klassikern des Genres. Es läuft vom 11. - 13. Oktober und der Eintritt ist frei.

 

von Marcos Fernández Vacas

 

Ziel des Festivals ist die Förderung des Westerngenres. Willkommen sind Produktionen aus aller Herren Länder. Treffpunkt ist die Ortschaft Tabernas in der gleichnamigen Region. Diese ist die einzige echte Wüste in ganz Europa. Einen Besuch wert ist dabei die kleine legendäre Westernstadt Fort Bravo, die in vielen Filmproduktionen zu sehen ist.

 

AWWF 2012

 

Wie bei jedem anderen Festival dieser Art gibt es einen Filmwettbewerb, nur in einem kleineren Rahmen. Insgesamt neun Werke treten an, um einen AWFF-Preis in den Kategorien Bester Spielfilm, Publikumspreis und Ehrenpreis zu gewinnen. Dabei will das Festival für zwei Ziele Werbung machen: Für das Westerngenre und für die Region als Drehort und Reiseziel. Gezeigt werden sowohl Independent-Filme wie auch kommerzielle Produktionen. Mit dabei sind beispielsweise der spanische Western Orson West von Fran Ruvira, der amerikanische Good Night für Justice: The Measure of a Man von Kristoffer Tabori oder Pólvora Negra aus Brasilien von Kapel Furman. Eine mehrköpfige Jury, die der Schauspieler Gianni Garko vorsitzt, muss ein Urteil über die Qualität fällen.

 

Shows, Ausstellungen und Musik

 

Wie bei anderen Filmfestivals auch, gehört ein Rahmenprogramm dazu. Neben einer Retrospektive, in der auch die bekannten Spaghetti-Western zu sehen sein werden, darf der Besucher sich auf Westernshows in Fort Bravo, Can-Can-Tänzerinnen und Cowboy-Tänzer, Plakat- und Fotoausstellungen sowie Live-Musik freuen. Die Veranstaltungsorte sind die Studios von Fort Bravo und das Gemeindetheater von Tabernas, das als Kinosaal dient. Überall ist der Eintritt frei.

 

Legendärer Drehort

 

Die Tabernas-Wüste ist Drehort mancher Filmklassiker gewesen. Die von tiefen Schluchten durchzogene Landschaft gleicht den entsprechenden Regionen auf dem nordamerikanischen Kontinent. Der vielleicht berühmteste aller Western ist zum größten Teil hier entstanden: Ennio Morricones Spiel mir das Lied vom Tod mit Charles Bronson, Henry Fonda und Claudia Cardinale in den Hauptrollen. Auch Arnie Schwarzenegger protzte als Conan – der Barbar in der Einöde mit seinen Muskeln. Indiana Jones-Darsteller Harrison Ford ging mit Sean Connery auf einen letzten Kreuzzug und hier war der Mond von Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum. Legendäre Filmgestalten aus Cleopatra und Lawrence von Arabien stampften hier durch die Gegend. Ach ja, und Bully Herbig als Winnetouch und Abahachi. Alles so sehenswert wie das Film-Festival.

 

Homepage des Almería Western Film Festival

 

Homepage der Gemeinde Tabernas