Bildkopie im Prado
Bildkopierer im Prado-Museum © tb

6.05.2013

Prado-Museum bietet App für iPad an

Das Prado-Museum in Madrid bietet einen virtuellen Katalog als App für das iPad an. Sie zeigt 400 Bilder in hoher Auflösung.

von Marcos Fernández Vacas

Der digitale Service des berühmtesten Museums der spanischen Hauptstadt Madrid ist eine Art Museumsführer für das Tablet von Apple.

Garten der Lüste hochaufgelöst

Die Homepage des Prado-Museums gilt als eine der besten ihrer Art. Mit der App  ‚Guía del Prado‘ (Prado-Führer) präsentiert das Museum 400 Ölbilder mit jeweiligen Erklärungen. 50 Gemälde sind echte Meisterwerke und in hoher Auflösung sichtbar. Dazu gehören das Bild Las Meninas von Diego Velázquez und der Garten der Lüste von Hieronymus Bosch. Mit der App kommt man diesen Bilder nun sehr nahe und sieht die Kunstwerke chronologisch und nach Stilepochen organisiert.

Spaß an Kunst mit Freunden teilen

Die App kostet 9,99 Euro. Heruntergeladen bietet sie den Zugang zu den öffentlichen Inhalten des Prado-Museums. Zurzeit gibt es Versionen auf Spanisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und bald auch auf Deutsch. Das Ansichtsformat für das iPad ist limitiert, denn die Bilder kann der Betrachter sich nur vertikal und nicht horizontal ansehen. Zudem lassen sich nicht alle Bilder vergrößern. Dafür stehen dem Anwender mehrere Buttons zur Verfügung, um sich auf sozialen Netzwerken auszutauschen.

Link zur Präsentation der App


Link zur Rubrik Museen

Logo Werbepartner