Bild von Joan Miró im Thyssen-Museum in Madrid
Bild von Joan Miró © tb

11.09.2013

Miró-Skizze aus Museum auf Mallorca verschwunden

Im Miró-Museum auf Mallorca ist eine Skizze des Künstlers verschwunden. Doch die Ermittlungen sind schwierig. Die Direktorin Elvira Cámara bietet ihren Rücktritt an.

von Marcos Fernández Vacas

Die Skizze gehört zur Stiftung Fundación Pilar y Joan Miró, zu der auch das Museum in Palma de Mallorca gehört. Nun ist die Nationalpolizei eingeschaltet, die das mysteriöse Verschwinden des Kunstwerkes untersucht.

Ein Jahr lang fällt nichts auf

Zum letzten Mal haben Angestellte der Stiftung die Skizze von Miró, auf der zwei Gesichter abgebildet sind, am 3. November 2010 gesehen. Sie prüften den Bestand der Sammlung und stellten das Objekt in eine Sicherheitszone mit eingeschränktem Zugang. Kurz zuvor war das Kunstwerk in der Ausstellung 'Joan Miró' im Kursaal von San Sebastián zu sehen. Der darauffolgende Eingang der Skizze in die Stiftung datiert vom 18. Oktober 2010. Aber erst Ende 2011 fiel den Verantwortlichen das Fehlen des Werkes auf.

Das seltsame Verhalten der Direktorin

Erfahren hat dies alles der zuständige Stadtrat für Kultur Fernando Gilet aber erst am 27. August dieses Jahres. An diesem Tag gab die Direktorin der Stiftung, Elvira Cámara, den Verlust der Skizze und die darauffolgende erfolglose Suche öffentlich zu. Gleichzeitig bot sie ihren Rücktritt an, wobei der Vorstand der Stiftung das letzte Wort in dieser Angelegenheit hat. Die Direktorin hatte bereits im Januar 2012 eine E-Mail erhalten, in der Angestellte der Stiftung ihr das Fehlen der Miró-Skizze mitteilten. Da war sie erst zwei Wochen im Amt. Nach eigenen Angaben wollte sie Schaden von der Stiftung und ihren Mitarbeitern abwenden.

Diebstahl nicht ausgeschlossen

Nun hat vor einigen Tagen die Polizei von Palma de Mallorca die Sicherheitsmaßnahmen der Stiftung untersucht und ihren guten Zustand bestätigt. Ein Diebstahl des Kunstwerkes schließt sie aber weiterhin nicht aus. Der Stadtrat für Kultur plädiert für eine Versammlung der Regierungskommission „in den nächsten Tagen“, um über das Rücktrittsgesuch der Direktorin zu entscheiden. Bereits jetzt hat die Kommission beschlossen, die Schätzungs- und Zustellungsprotokolle der Stiftung zu verbessern. Der Versicherungswert der Skizze bei der letzten Ausleihe betrug 450.000 Euro.

Weitere interessante Links:


zum Porträt von


Salvador Dalí


Diego de Velázquez

Pablo Picasso

 

Nach oben

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0