Spaniens Schauspielerin Sílvia Bel im Porträt

Sílvia Bel aus Barcelona ist in Spanien berühmt für ihre Rollen im TV, Film und Theater. Sie tritt in Spitzentheatern wie dem Centro Dramático Nacionál in Madrid auf. Bei uns kennen sie allerdings nur wenige.

19. März 2015. Sílvia Bel steht auf der Bühne des Kölner Literaturschiffs und wird gleich aus dem Bestseller des ebenfalls anwesenden Albert Sánchez Piñol vorlesen. Jeans, blauer Pullover, darunter ein weißes Hemd. Etwas schüchtern wirkt sie fast. Doch dann beginnt sie. Was für eine Stimme! Das Publikum ist begeistert, auch ohne Spanischkenntnisse. Und Schauspielkollege Dominic Raacke, der den deutschen Text liest, lehnt sich zurück, schließt die Augen und genießt. Wunderbar. Doch eine Frage stellen sich viele bei diesem Event der lit.COLOGNE. Wer ist diese Frau eigentlich?

Karriere in Katalonien

1970 in Barcelona geboren, absolvierte Sílvia Bel Busquet dort von 1992 bis 1996 die angesehene Schauspielschule Escuela Superior de Arte Dramático. Filme wie Torapia von Regisseur Karra Elejalde und Rollen in katalanischen Fernsehen haben ihr fortan spanienweit viel Lob und einige Preise wie dem Kritikerpreis Serra d´Or eingebracht. Sie spielt heute auf so berühmten Bühnen wie dem Centro Dramático de Madrid und dem Teatro Nacionál de Cataluña. Elejalde übrigens war zeitweise ihr Ehemann. Mit ihm hat sie Tochter Ainara. Doch weil Sílvia Bel anders als Penélope Cruz oder Victoria Abril kaum außerhalb des Landes auftritt, ist sie international wenig bekannt.

Zusammenarbeit mit Llach und Savall

Auch die Verbindung von Musik und Poesie liegt der Frau aus Barcelona, deren Stimme sehr gefragt ist. So ist sie bereits mit mehreren berühmten katalanischen Musikern aufgetreten, darunter mit dem Gambisten und Musikwissenschaftler Jordi Savall und dem Liedermacher Lluis Llach.

Meine Nation ist die Bühne

Interviews mit der sympathischen Actriz gibt es fast nur auf Spanisch. Und immer wieder muss sich die Frau aus Barcelona eine Frage gefallen lassen: Bist Du Spanierin oder Katalanin? Vor allem heute, wo sich viele Bewohner der Region im Nordosten des Landes von Spanien trennen wollen zugunsten einer katalanischen Nation. Sílvia Bel, ganz Künstlerin, hat darauf immer die passende Antwort gehabt: "Meine Nation ist die Bühne". (tb)

Weiterführende Links

Webseite von Sílvia Bel

Spaniens Filmszene

Spaniens beste Regisseure