Fußabdruck im Sand
Hat sie einen Bikini getragen? Oder war sie nackt? Fußabdruck im Sand am spanischen Mittelmeer, tb

FKK in Spanien: die schönsten Strände

Über ganz Spanien verteilt gibt es sehr viele Nudistenstrände. Allein auf den Canaren ist ein Drittel der rund 400 Playas für FKK geeignet. Unmöglich, sie hier alle aufzuführen. Aber ein paar Highlights für Freikörperverliebte bringen wir natürlich.

Playas Naturistas oder auch Playas Nudistas nennen die Spanier ihre FKK-Strände. An den ausgewiesenen Sandarealen ist das Nacktbaden selbstverständlich erlaubt, vor allem auf den Kanaren und den Balearen. Oben ohne baden ist auch ok, wobei es im Land auch Gegner von allzu viel Freizügigkeit gibt. So fordern manche Erzkatholiken sogar eine Geschlechtertrennung am Strand. Ernst nimmt so etwas aber kaum jemand.

Nudistenstrände wie die Playa Teresita auf Teneriffa oder auch El Caragol auf Mallorca sind FKK-Klassiker in Spanien, weiß beispielsweise El País. Wir haben ein paar andere Vorschläge für Fans der Freikörperkultur:

Freikörperkult auf Gran Canaria

Zwischen dem Maspaloma-Strand und der Playa del Inglés im Süden von Gran Canaria liegen mit die besten Dünenstrände ganz Spaniens. Nackt baden ist hier streng erlaubt. Am Kiosk 7 der Playa Maspalomas ist ein Abschnitt übrigens vor allem für schwule FKK-Fans vorgesehen.

Schnorcheln auf Menorca
Schnorcheln geht auf Menorca auch nackt, tb

Hüllenlos auf Menorca

Bei Nacktbadern beliebt sind die Buchten Macarelleta, Pregonda und Es Bots. Bekannt für FKK ist aber vor allem die beliebte Playa von Son Bou. Menorca hat insgesamt viel kleinere Strände als Mallorca, ist aber als Badeziel besonders geeignet, weil die Insel weniger überfüllt ist im Sommer. Nicht nur für Nacktbader, sondern auch für Familien mit Kindern im Badeurlaub.

Zwei Spanierinnen im Bikini
Oben mit ist auch erlaubt, tb

Nudistenstrände an der Costa de la Luz

Conil de la Frontera in der Provinz Cádiz an der Costa de la Luz ganz im Süden von Andalusien hat breite Strände, auch solche für FKK. Die kleinen Sandbuchten an der Steilküste sind ideal zum Baden. Die FKK Strände dort heißen Playas de Roche und liegen nahe dem Leuchtturm, der den Schiffen auf dem Mittelmeer einst Orientierung bot.

FKK in Galicien

Berühmt ist in Nordwestspanien vor allem der Nudistenstrand Figueiras auf den Cíes Inseln. Er heißt auch Playa de los Alemanes, ist 300 Meter lang und liegt im Norden der Inselgruppe. Weitere Strände in Galicien für FKK sind der feinsandige Strand Pragueira nahe Sanxenxo, Ancoradoiro bei Muros und der schön gelegene Nerga-Strand auf der südgalicischen Morrazo-Halbinsel. (tb)


Weiterführende Themen

Spaniens beste Strände am Mittelmeer

Spaniens beste Strände am Atlantik

zählmarke